Apr 10 2019 / Suchmaschinenoptimierung (SEO)

SEO Optimierung und die Trends 2019 [INFOGRAFIK]

Maxi

|

10 min Lesezeit

Wichtige SEO Optimierung und die SEO Trends 2019

Wenn du dich seit längerem mit SEO beschäftigt hast, dann wirst du sicherlich zustimmen, dass die SEO On- und Offpage Optimierung ein wichtiger Grundpfeiler bei der Suchmaschinenoptimierung ist. Die SEO Optimierung ist aber nicht immer ganz einfach. Du musst auf so viele Dinge achten, da vor allem kleinere Optimierungen einfach vergessen werden.

 

Suchmaschinen sind zwar intelligent, brauchen jedoch immer noch Hilfe. Die grossen Suchmaschinen arbeiten kontinuierlich daran, ihre Technologie bezüglich des tieferen Crawlens zu verbessern, um den Nutzern somit bessere Ergebnisse zu bieten. Nichtsdestotrotz können Suchmaschinen nur bis zu einem bestimmten Limit arbeiten.

 

Während die richtige Suchmaschinenoptimierung tausende Besucher und erhöhte Aufmerksamkeit anziehen kann, können falsche Schritte deine Seite tief in Suchergebnissen verstecken oder vergraben. Zusätzlich zur Bereitstellung von Inhalten für Suchmaschinen, hilft SEO auch dabei, Rankings zu verstärken, sodass Inhalte dort platziert werden, wo Suchende diese problemlos finden können.

 

Das Internet wird zunehmend wettbewerbsorientierter und die Unternehmen, die SEO durchführen, werden einen entscheidenden Vorteil bei Besuchern und Kunden haben. SEO ist ein mächtiges Tool für jedes Unternehmen, indem es die Türen der Welt zu neuen Kontakten, Kunden und Partnerschaften, mithilfe von Inbound Marketing, öffnet. Dies jedoch richtig auszuführen, erfordert Wissen, Expertise und Training.

SEO Trends 2019 – was wirklich zählt

Bevor ich zu den wirklich wichtigen SEO-Trends komme, möchte ich zuerst über die Grundlagen sprechen. Bei SEO geht es nicht nur darum, Inhalte (Content) und Backlinks zu erstellen – das wäre zu einfach. SEO wird von Jahr zu Jahr anspruchsvoller und komplexer. Ich werde in diesem Artikel versuchen, es verständlicher zu machen.

  • Wer ist deine Zielgruppe? Verstehst du deine Zielgruppe (Audienz) und ihre Absichten – was bevorzugt deine Audienz und wie erreichst du diese am besten? Mit informativen Texten, Videos, Bildern oder Audio (Podcast)?

Beantworte Fragen deiner Zielgruppe: Bei SEO geht es darum, Antworten zu liefern. Wenn du die besten Antworten lieferst, indem du sicherstellst, dass dein Inhalt umfassend die Fragen deiner Audienz beantwortet, die Benutzer auf deiner Website bleiben und sich mit deinen Inhalten beschäftigen, wirst du durch höhere Rankings belohnt.

  • Individuelle Suche: Jede Suchanfrage ist individuell. Die Menschen suchen heutzutage nicht nur über die typische Google Search Funktion, sondern auch über Voice-Assistant, was die Art und Weise, wie sie suchen, verändert.
  • Fokus ist wichtig: Verstehe die Art und Weise, wie deine potenziellen Kunden nach einem Service und Produkt suchen, und frage nach, in welcher Phase der Customer-Journey du Aufmerksamkeit erhalten möchtest. Möchtest du die Aufmerksamkeit deiner Audienz schon bei der Suche nach Informationen (ein Keyword/allgemeiner Begriff) oder ist es für dich sinnvoller deine SEO Bemühungen auf den Zeitpunkt des Kaufes zu konzentrieren (wenn sie dann nach „Keyword + kaufen“ suchen)? Wenn du in dieser Phase nicht auffindbar bist, geht dein potenzieller Kunde zur Konkurrenz.

Fokus nur auf Google-Suche?

  • Bei SEO geht es nicht darum nur auf der ersten Seite von Google zu erscheinen, sondern überall dort aufzutauchen, wo auch deine Zielgruppe sucht, das könnte auf Videoplattformen wie Youtube oder auf Sprachassistenten wie Alexa (Amazon), Siri (Apple) oder App-basierten Suchmöglichkeiten sein – daher ist es wichtig, auch die Sichtbarkeit auf anderen Plattformen zu gewähren und optimieren.

OnPage & technische Optimierung sind der Schlüssel zum Erfolg

  • On-Page-Optimierung wird auch 2019 von Bedeutung sein – achte also darauf, dass die interne Website-Suche relevante Ergebnisse liefert, und stelle sicher, dass Benutzer problemlos durch deine Website navigieren können.
  • Geschwindigkeit: Websites müssen simpler und schneller werden, da dies ein Quick-Win ist, um von Google für die Geschwindigkeit belohnt zu werden.
  • Progressive Web Apps (PWAs): „Progressive web apps sind die Zukunft“, sagt der Geschäftsführer von Nau.ch Yves Kilchenmann. Für 2019 solltest du also darüber nachdenken, wie deine Website als PWA weiterleben könnte und welche Nutzererfahrung dadurch entstehen könnte.
  • Structured data Markup ist sehr wichtig, verwende es wann immer möglich. Warum? Artificial Intelligence (AI) wird in der Suche und insbesondere für Google immer wichtiger. Wenn wir vor einigen Jahren alle über „Mobile First“ gesprochen haben, sollten wir jetzt über „AI-First“ sprechen.

Durch das Hinzufügen von structured data markup auf deine Produktseiten, kannst du detaillierte Produktinformationen in umfangreichen Suchergebnissen bereitstellen, einschliesslich Google Images. Ein anderes gutes Beispiel sind AMP pages: mit strukturierten Daten können sie im Top-Story-Karussell erscheinen.

Content ist, war – und bleibt König!

  • Erstelle qualitative Inhalte mit grossem Wert für deine Leser. Die Websites, die eine aussergewöhnlich hohe Qualität der Inhaltsabdeckung bieten, erhalten die höchsten Rankings bei Google. Dagegen leiden Websites mit geringerer und schwächerer Inhaltsabdeckung.
  • Es ist besser, einen Beitrag zu erstellen, der von wirklichem Wert ist, mit grossartigem Inhalt (Text, Video, Bildern, Audio) und Antworten auf die Fragen deiner Zielgruppe liefert, als mehrmals pro Monat zu veröffentlichen und nur ein paar Besucher zu erhalten.

Baue deine Marke auf

  • Für mich ist der wichtigste Teil von SEO eine eigene Mark (Brand) aufzubauen. Konzentriere dich auf die Marke deines Unternehmens und mach dein Unternehmen für ein bestimmtes Thema oder eine Branche bekannt.
  • E-A-T: erhöhe und etabliere deine Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit (eng. Trustworthiness). Das bedeutet, du brauchst einen guten Ruf und eine gute Marke, aber wie?
  1. Lass Experten aus deinem Team ihr Wissen teilen oder engagiere Branchenexperten, welche ihr Wissen mit deiner Audienz teilen.
  2. Publiziere tolle Inhalte. Führe Social-Media-Kampagnen mit dem Ziel durch, in deiner Branche bekannt zu werden. Überwache Bewertungen und deine Marke über Google Alerts und Google Trends.
  3. Nutze Influencer Marketing, um eine neue Audienz zu erreichen und die verdiente Anerkennung zu bekommen.
0-1
Google Trends: Philips Suchentwicklung und Interesse nach Gebieten.

Sprachsuche kommt

Vor allem um einfache Antworten zu erhalten, werden die Menschen immer mehr die Sprachsuche nutzen, zum Beispiel um lokale Geschäftsinformationen zu finden, nach dem Wetter, Uhrzeit oder Navigation fragen etc.

 

Unterschiedliche Quellen, unterschiedliche Zahlen: Google teilte mit, dass 2016 bereits 20 % der mobilen Abfragen Sprachsuchen waren. comScore schätzte, dass 2020 (nächstes Jahr!) 50 % aller Abfragen Sprachsuchen sein werden – und Gartner geht davon aus, dass 30 % aller Abfragen überhaupt ohne Bildschirm durchgeführt werden. Verrückte Zahlen, nicht wahr? Die jüngste Untersuchung von Google ergab, dass 41% der Personen, die einen sprachaktivierten Sprecher besitzen, sagen: „Es fühlt sich an, als würde man mit einem Freund oder einer anderen Person sprechen“.

sprachsuche-kommt

Source: Google/Peerless Insights

Favicons in den SERPs

Google wird künftig in den SERPs das Favicon des jeweiligen Treffers mit anzeigen. Das Favicon ist ein kleines Logo der Seite, das aktuell üblicherweise vom Browser im Tab neben dem Titel angezeigt wird. Das hilft den Nutzern die Seite, ohne ein Wort zu lesen, sofort zu erkennen. Die Änderung wird zur Folge haben, dass die eigene Marke, Bekanntheit und Brand noch stärker in den Vordergrund rückt. Nutzer werden Logos/Favicons wiedererkennen und sie anklicken, weil sie der Marke vertrauen.

 

favicons-in-den-serps (1)

Source: Google Blog

 

Vorerst ist dies für die Smartphone-SERPs gedacht, die Desktop-SERPs werden aber wohl noch folgen. Wichtig also, checkt, ob das Favicon auf eurer Seite eingebunden ist.

Weitere relevante SEO Trends

  • Position 0 gewinnt an Bedeutung.
  • Die Sprachsuche nimmt zu.
  • Google Ads ist mit den Top 4-Positionen an der Spitze. D.h die Anzeigen sind wichtiger.
  • Position 1 hat sich stark verändert, auch wenn wir die Position der Pixel überprüfen.
  • Organische Suchergebnisse sind nicht mehr über dem Fold
  • Es finden sich immer mehr Schnipsel wieder.
  • Fragen: Die Beantwortung von Fragen direkt bei Google erhält mehr Aufmerksamkeit.
  • Mehr Wettbewerb für den organischen Traffic
  • Grosse Marken haben enormen Vorteil (favorisiert von Googles „Brands are the solution“)

Wer denkt, dass Änderungen bei Google nur die Rankings beeinflussen, der liegt falsch. Es gibt viele weitere Änderungen, welche nichts mit den Rankings per se zu tun haben. Viele SEO-Trends haben zwar keinen Einfluss auf dein Ranking, wirken sich jedoch trotzdem auf die Klickrate aus.

 

Dies wirkt sich wie folgt auf den organischen Traffic aus: Der Informationsbedarf des Suchers wird durch die SERP-Funktionen gedeckt. Das bedeutet, dass weniger Traffic von Google auf Websites fliesst. Google ist selbserklärend  nach wie vor eine ausgezeichnete und kostengünstige Quelle für qualitativ hochwertige Besucher. Um deinen Traffic aufrechtzuerhalten, empfehle ich Folgendes:

  • Ziele auf Longtailkeywords, diese haben oft ein geringere kommerzielle Absicht und deine Webseite erscheint weiter höher.
  • Erweitere deine E-Mail-Liste. Je besser die Liste ist, desto mehr Traffic generierst du durch Newsletter etc. Dadurch sind Suchmaschinen nicht deine einzige Möglichkeit Traffic zu generieren.
  • Schreibe Gastbeiträge auf anderen Websites. Es erhöht vielleicht nicht deinen Traffic, aber Guest Posting  auf relevanten Websites kann Wunder für die Sichtbarkeit deiner Inhalte bewirken.

The trend is your friend, aber vergessen wir nicht, worauf wir uns auch 2019 noch konzentrieren müssen:

  1. Mobile-First Index: Optimiere zuerst deine Website für mobile Nutzer. Die Anzahl der Personen, die die Suche über Smartphones und Tablets nutzen, ist höher als auf Desktop-Computern. Mobile übernimmt die Führung und das solltest du auch!
  2. Inhalt ist das, was die Leute auf deiner Website finden. Wo es keine Inhalte gibt, gibt es auch keine Rankings. Alles beginnt mit der Veröffentlichung von Inhalten mit Mehrwert. Schaffe also weiterhin Wert, hilf den Nutzern und Google hilft dir!
  3. Branding ist wichtiger denn je. Genug gesagt.
  4. User Experience und Engagement-Raten sind wichtig!
  5. Soziale Signale wie Likes, Shares, Kommentare, Markenerwähnungen und die Community rund um deine Marke sind ein sehr wichtiger SEO-Faktor.
  6. Videoinhalte waren bereits sehr wichtig, sind jedoch gefragter denn je. Nicht nur für Google (Youtube), sondern auch auf sozialen Netzwerken wie LinkedIn erhält es die höchste Reichweite.
  7. Linkbuilding: Darüber könnte ich einen weiteren Artikel schreiben, der doppelt so lang ist wie dieser. Trotzdem könnte ich nicht alles umfassen, was man über Backlinks wissen muss. Hier gilt zu beachten, über Backlinks wurde der Algorithmus von Google gestartet und bildet zusammen mit der Content- und der Onpage-Optimierung die wichtigsten Rankingfaktoren.

Step by Step Optimierung

Mithilfe der Infografik unten, kannst du die SEO-Optimierungsphasen ganz einfach Schritt für Schritt auf deine Seite umsetzen, ohne etwas zu vergessen. Dabei ist es egal, ob du eine Firmenpräsentation, einen Blog oder eine Website, mit der du im Internet Geld verdienen möchtest, optimierst.

SEO-Optimierung

 

<b>Zur größeren Ansicht auf das Bild klicken</b><br /><a target="_blank" href="https://www.mikgroup.ch/mikseo/wp-content/uploads/SEO-optimierung.pdf"><img src="https://www.mikgroup.ch/mikseo/wp-content/uploads/SEO-Optimierung.png" alt="SEO Optimierung"></a><br />Quelle: <a target="_blank" href="https://www.mikgroup.ch/mikseo/seo-optimierung/">SEO Optimierung 2019 [INFOGRAFIK] </a>

Fazit

Ich hoffe, du hast in diesem Artikel neue Erkenntnisse bezüglich deiner SEO-Bemühungen in diesem Jahr Wert gewonnen und kannst diese auch nutzen! Gibt es einen SEO-Ranking-Faktor aus dieser Liste, die für dich neu war – oder habe ich etwas Wichtiges vergessen? Lass es mich wissen, indem du mir ein Kommentar hinterlässt.

Hinterlasse einen Kommentar

EINE KURZE BEGRIFFSKLÄRUNG

Maxi

Aug 13, 2020

4 min Lesezeit

Lerne Mehr

HTML ÜBERSCHRIFTEN TAGS

Valon

Aug 13, 2020

4 min Lesezeit

Lerne Mehr

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.

© 2012-2020, MIK Group GmbH | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung