Eine Einführung in die bekanntesten Suchmaschinen

Maxi

von Maxi Maxhuni

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Suchmaschinenoptimierung ist heutzutage nicht mehr aus der Marketingstrategie eines Unternehmens zu denken.

Dies ist auch in der Schweiz gang und gäbe.

Doch welche Suchmaschinen spielen die grösste Rolle und wie haben sich diese entwickelt.

Untenstehend ein kurzer Exkurs zu den gängigen Suchmaschinen.

1. Google

Eckdaten

  • Gründung: August, 1998
  • Monatliche Suchanfragen: ca. 87 Milliarden
  • Land: USA

Beispiel Google Suchmaschine

Google begann im Januar 1996 als ein Projekt von Larry Page und Sergey Brin, als beide noch Studenten an der Stanford Universität waren.

Mit einem Anteil von weltweit über 70% am Suchmarkt ist Google zweifellos die beliebteste Suchmaschine.

Mobile ist der Anteil mit 85% sogar deutlich höher.

Viel dominanter wird es, wenn wir uns den User-Anteil in der Schweiz anschauen.

Dieser liegt bei 91.55% und macht Google für Schweizer Unternehmen unverzichtbar, wenn man seine Kunden erreichen will (Pull-Strategie).

Das grosse Verkehrspotenzial macht Google zur Nummer eins, wenn es um die organische oder bezahlte Suche geht – der Nachteil ist natürlich, dass fast jeder um den gleichen Verkehr konkurriert.

Die Featured Snippets von Google spielen auch eine grosse Rolle in der Senkung der CTR (Klickrate), da Google versucht die Bedürfnisse der Nutzer direkt bei Google zu erfüllen, so dass sie keine Links anklicken müssen.

Diese Änderungen und die Konkurrenz auf Google könnten es dir schwer machen, den gewünschten Website-Traffic zu erhalten.

2. Bing

Eckdaten

  • Gründung: 2009 (Nachfolger von Live search)
  • Monatliche Suchanfragen: Etwas mehr als 1 Milliarde
  • Land: USA

Bing

Bing ist weltweit Googles grösster Konkurrent.

In den USA hat Bing einen Marktanteil von 33%.

In der Schweiz ist Bing jedoch kein allzu grosser Faktor mit lediglich knapp unter 5%.

Bing weist zudem eine grosse Ähnlichkeit zu Google auf: weisser Hintergrund, blaue Links und die gleichen Kategorien.

Basierend auf den Marktanteil und Konkurrenzsituationen ergeben sich auch Möglichkeiten, Bing als Channel zu nutzen.

Da hier die Konkurrenz kleiner ist, sollte man auch Bing zumindest im Auge behalten.

3. Baidu

Eckdaten

  • Gründung: 2000
  • Monatliche Suchanfragen: N/A (keine vertrauenswürdige Quellen gefunden)
  • Land: China

Baidu

Baidu spielt zwar absolut keine Rolle für uns, da Baidu in der Schweiz kaum genutzt wird, ist jedoch die grösste Suchmaschine in China.

75% aller Chinesen nutzen Baidu.

Baidu ähnelt Google und zielt stark auf die Einführung von Featured snippets in den SERPs.

Falls es für dich und dein Unternehmen relevant ist im asiatischen Markt auffindbar zu sein, so kann Baidu unter Umständen was für dich sein.

Beachte jedoch, dass vor allem pro-demokratische und liberale Seiten aus den SERPs entfernt werden.

4. Yahoo!

Eckdaten

  • Gründung: 1994
  • Monatliche Suchanfragen: 149 Millionen
  • Land: USA

Yahoo

Yahoo! wirkt zwar auf den ersten Blick etwas alt und das Interface ist nicht besonders einladend, besitzt jedoch einen Marktanteil von 3%.

Seit 2009 gehört Yahoo! zu Microsoft Bing und daher sind auch die SERPs sehr ähnlich.

Mit jedoch ca. 600 Millionen monatlich spielt Yahoo! heute noch eine Rolle in der Suchmaschinen-Welt.

Übrigens: In der Schweiz liegt der Anteil Yahoo! User bei 0.83%.

5. Ask.com

Eckdaten

  • Gründung: 1996
  • Monatliche Suchanfragen: 17 Millionen
  • Land: USA

Ask.com

Obwohl ask.com in der Suchmaschinen-Landschaft kaum eine Rolle spielt (0.35%), ist diese Suchmaschine mit seinem Frage-Antwort-Format einzigartig.

Während die meisten Suchergebnisse von Ask.com von Google stammen, verfügt Ask über einen eigenen Algorithmus, der das Fachwissen zu einem Thema vorzieht.

Darüber hinaus bietet Ask.com einige einzigartige Funktionen, wie z. B. «intelligente Antworten», die natürliche Sprache verwenden, um die Suchanfrage eines Nutzers zu beantworten.

6. DuckDuckGo

Eckdaten

  • Gründung: 2008
  • Monatliche Suchanfragen: 1.5 Milliarden
  • Land: USA

DuckDuckGo

DuckDuckGo Slogan heisst nicht umsonst “The search engine that doesn’t track you».

DuckDuckGo verfolgt, sammelt oder speichert keine Informationen, sodass du nach Schuhen suchen kannst, ohne danach von Anzeigen bombardiert zu werden.

Es ist erwähnenswert, dass es immer noch Anzeigen auf DuckDuckGo gibt – nur keine Personalisierten.

DuckDuckGo verarbeitet jeden Monat rund 1,5 Milliarden Suchanfragen.

7. Ecosia

Eckdaten

  • Gründung: 2009
  • Monatliche Suchanfragen: 16 Millionen
  • Land: Deutschland

Ecosia

Ein sehr spannendes Projekt, das ich nun seit längerem verfolge, hat Christian Kroll auf die Beine gestellt und zwar ecosia.org.

Ecosia ist eine in Berlin ansässiges Suchmaschinen-Unternehmen, welches 100% seines Einkommens in die Wiederaufforstung spendet.

Der grösste Teil der Umsatzes kommt hierbei via Yahoo! Ads zustande, welche im Rahmen einer Kooperation mit Yahoo! auf Ecosia abgespielt werden.

Zudem garantiert Ecosia seinen Nutzern, dass sie CO2-negativ sind und die Privatsphäre seiner User schützt.

Als Mission sehr spannend, als Suchmaschine jedoch überschaubar.

Die Suchergebnisse werden seit 2017 von Bing geliefert.

Das waren 7 der wohl spannendsten Suchmaschinen, jedoch würde ich diesen Kreis gerne mit zwei weiteren Plattformen erweitern.

Und zwar handelt es sich hierbei um YouTube und TikTok.

Obwohl diese nicht direkt Suchmaschinen sind, wird auch hier stark mit Keywords gesucht.

8. YouTube

Eckdaten

  • Erscheinungsjahr: 2004
  • Monatliche User: 2.6 Milliarden
  • Land: USA

YouTube

YouTube ist nicht nur schlicht eine Website, sondern auch die zweitgrösste Suchmaschine der Welt.

Da Video-Content leicht zu verarbeiten ist für die User, geniesst YouTube ein so hohes ansehen.

Mit ca. 3 Milliarden Suchanfragen pro Monat liegt YouTube vor Bing, Yahoo! Und Ask zusammen.

Zudem werden auf dieser Social Media Plattform pro Minute 500 Stunden Videomaterial hochgeladen.

9. TikTok

Eckdaten

  • Erscheinungsjahr: 2016
  • Monatliche User: Mehr als eine Milliarde
  • Land: China

TikTok

TikTok ist nicht nur die momentan am schnellsten wachsende Suchmaschine der Welt (TikToks AdRevenue wird YouTube 2024 überholen), sondern auch eine Anlaufstelle vieler Fragen.

Egal ob Rezepte, Tipps oder allgemeine Fragen, viele User nutzen TikTok um Antworten zu finden.

Das macht TikTok neben einer Social Media Plattform, auch zur Suchmaschine.

In vielen Berichten wird aufgeführt, dass TikTok Google als Suchmaschine Nummer 1 ablösen wird, was ich ehrlich gesagt nicht glaube, aber es bietet doch einen alternativen Marketing-Channel für Marketers.

Fazit

Letztlich ist es wichtig, bei der Entwicklung einer SEO-Strategie neben Google auch andere Traffic-Möglichkeiten in Betracht zu ziehen.

Wenn du deine Quellen diversifizierst, ist es wahrscheinlicher, dass Aufauf der ersten Seite der SERPs landest, und dich in einer besseren Position bringst, um eine wirklich ideale Zielgruppe zu finden.

Geschrieben von:

Maxi

Maxi Maxhuni

Maxi Maxhuni ist leidenschaftlicher SEO Blogger, Content Marketing- und SEO Spezialist. Er ist zertifizierter Google und Content Marketing Experte. Bevor er...

Ähnliche Artikel:

Newsletter Abonnieren

Abonnieren Sie noch heute, damit Sie keine der neuesten Beiträge verpassen!

    Steigere Deinen Traffic!

    Jetzt Webseite analysieren ➜

    Switzerland Flag