Was sind Core Web Vitals?

Die Core Web Vitals sind drei Kennzahlen, die Google seit Mai 2021 definiert.

Die drei Core Web Vitals kategorisieren anhand von messbaren Werten die Benutzerfreundlichkeit einer Webseite.

Basierend auf dem Ergebnis nimmt Google eine Bewertung der Webseite vor.

Core Web Vitals

Was sind die drei Core Web Vitals?

Bei den Core Web Vitals handelt es sich um drei individuelle Metriken.

Jeder Punkt wird einzeln gemessen und individuell bewertet.

Diese drei Faktoren bilden zusammen die Core Web Vitals:

  • Largest Contentful Paint (LCP)
  • First Input Delay (FID)
  • Cumulative Layout Shift (CLS)

Bei LCP misst Google die Dauer des Ladevorgangs einer Webseite.

Ausschlaggebend ist der Moment, wenn die Hauptinhalte der Seite verfügbar sind.

Largest Contentful Paint

Mit dem FID ist die Zeitspanne gemeint, die zwischen einer Interaktion mit der Webseite und der Reaktion vergeht.

Google misst die Verzögerung vom Klicken auf einen Link oder ein Bild bis zur Verfügbarkeit.

First Input Delay

Als CLS bezeichnet Google die Stabilität des Layouts einer Webseite. Hierbei geht es darum, zu messen, ob sich Elemente der Webseite verschieben.

Solche Verschiebungen treten auf, wenn die Webseite Bilder oder andere Elemente nachlädt.

Cumulative Layout Shift

Quelle: web.dev

Wie stuft Google die Ergebnisse ein?

Alle drei Metriken stuft Google in drei Kategorien ein. Diese drei Klassen sind:

  • Good
  • Needs Improvement
  • Poor

Bei LCP bewertet Google eine Ladezeit von maximal 2,5 Sekunden als gut.

Zwischen 2,6 und 4,0 Sekunden erhält die Webseite die Bewertung optimierungsbedürftig.

Bei mehr als 4,1 Sekunden ist die Performance schlecht.

Bei der Reaktionszeit FID erwartet Google eine Verzögerung von weniger als 100 Millisekunden für die Einstufung als gut.

In einem Bereich von 101 bis 300 Millisekunden gilt die Webseite als verbesserungswürdig.

Benötigt die Seite mehr als 300 Millisekunden, um auf eine Eingabe zu reagieren, wird die Leistung als schlecht eingestuft.

Der CLS folgt einem Berechnungsschema.

Dieses lautet: Layout Shift Score = Impact Fraction * Distance Fraction.

Die Impact Fraction erfasst, ob sich ein Element verschiebt.

Die Distance Fraction misst dann, wie weit sich dieses Element verschoben hat.

Google bewertet Webseiten mit einem Cumulative Layout Shift von maximal 0,1 als gut.

Liegt der CLS zwischen 0,1 und 0,25, ist die Webseite verbesserungswürdig.

Oberhalb eines Wertes von 0,25 gilt die Seite als schlecht.

mikgroup. Core Web Vitals

Warum sind die Core Web Vitals so wichtig?

Für Sie als Webseitenbetreiber sind die Core Web Vitals wichtig, weil Google anhand des Ergebnisses eine Einstufung der Seite vornimmt.

Die Core Web Vitals sind Teil des Google-Algorithmus.

Dieser legt den Page Rank fest, der beeinflusst, an welcher Position Ihre Webseite in den Suchergebnissen erscheint.

Ein guter Score hat also das Potenzial, die eigene Webseite in eine bessere Position unter den Suchergebnissen zu platzieren.

Dieses Ziel ist erstrebenswert, da dies ein Garant für Traffic und Klicks ist.

Google legt inzwischen Wert auf diese eher technischen Faktoren einer Webseite, da eine schlechte Performance die Absprungrate drastisch erhöht.

Dies zeigen Analysen von Webseiten mit einer langen Ladezeit. Laut Google verlassen bereits 32 Prozent der Nutzer die Seite, wenn der Seitenaufbau drei Sekunden dauert.

Dementsprechend vergibt Google nur bei einer Ladezeit von weniger als 2,5 Sekunden ein gutes Rating.

Mit welchen Mitteln lassen sich die Werte der eigenen Webseite auslesen?

Damit Sie die Möglichkeit haben, die Performance Ihrer Webseite zu verbessern, ist zunächst eine Analyse notwendig.

Es gibt verschiedene Tools, mit denen eine Kontrolle der Core Web Vitals möglich ist.

Wichtig ist ausserdem, zu verstehen, dass die Core Web Vitals kein absoluter Wert sind.

Die Leistung einer Webseite schwankt.

Dies ist vor allem abhängig von der Auslastung des Servers.

Deshalb ist eine langfristige Betrachtung und Analyse der Daten sinnvoll.

Mit der Google Search Console bietet der Internet-Riese selbst ein Werkzeug für diese Analyse.

Core Web Vitals von Google Search Console

Die Search Console speichert die historischen Werte Ihrer Webseite.

Auch eine Analyse von einzelnen Seiten ist hier möglich.

Ein weiteres brauchbares Tool ist PageSpeed Insights.

Dieses Werkzeug liefert reine Live-Daten über die Leistung der Webseite.

Auf diese Weise lässt sich der Erfolg aktueller Veränderungsmassnahmen kontrollieren.

Auch mit Lighthouse, den Chrome DevTools oder Web Vitals Extension lassen sich die Core Web Vitals auslesen.

Lighthouse

Anhand der automatischen Auswertungen erhalten Sie bereits viele deutliche Hinweise auf Probleme.

PageSpeed Insights beispielsweise gibt klare Informationen aus, welche Faktoren für eine schlechte Bewertung sorgen.

So listet die Analyse exakt die Zeit auf, die für das Laden bestimmter Komponenten aufgewendet wird.

Durch welche Massnahmen lassen sich die Core Web Vitals verbessern?

Probleme bei den Core Web Vitals sind vor allem auf zwei Punkte zurückzuführen.

Dies sind einerseits technische Schwächen des Servers.

Andererseits sorgen auch unprofessionell oder fehlerhaft konfigurierte Webseiten für langsame Reaktionszeiten.

Eine Massnahme, die Core Web Vitals zu steigern, ist also der Wechsel auf einen leistungsstärkeren Server.

PrimeServer Pro

Hier gibt es verschiedene Optionen.

Betrieben Sie Ihre Webseite auf der Infrastruktur eines externen Hosters, sind häufig viele Webseiten auf einem Server platziert.

Besonders zu Stosszeiten lässt die Performance dann nach, weil der Server überlastet ist.

Eine bessere Wahl ist ein virtueller oder direkt ein dedizierter Server, den Sie alleine nutzen.

Auf diese Weise steht Ihnen die volle Leistung des Servers zur Verfügung.

Dies sorgt für konstant niedrige Ladezeiten. Dies ist wichtig für eine gute Bewertung in der Kategorie LCP.

Die Optimierung der Webseiteninhalte ist ebenfalls ein zentraler Punkt.

Dies beeinflusst häufig alle drei Punkte der Core Web Vitals.

Welche Auswirkungen hat das SEO auf die Core Web Vitals?

Wir von der MIK Group bieten Ihnen eine Suchmaschinenoptimierung mit SEO Roadmap an.

Teil dieser Dienstleistung ist auch eine Optimierungsphase.

In diesem Zusammenhang nutzen wir die Analyse der PageSpeed Insights und anderer Tools, um Probleme bei der Webseitenkonfiguration zu suchen.

Die festgestellten Schwächen der Webseite korrigieren wir.

Dies verbessert FID und CLS bei den Core Web Vitals.

Ausserdem geben wir Ihnen Empfehlungen zum Wechsel der Serverinfrastruktur, falls dies notwendig ist.

Das hat eine direkte Auswirkung auf die Ladezeit und die Performance Ihrer Webseite.

So verbessern Sie alle drei Faktoren der Core Web Vitals durch unsere SEO-Massnahmen.

Zusätzlich erhalten Sie mit unseren SEO-Dienstleistungen weitere Vorteile, wie etwa professionell gestaltete Inhalte.

Diese sind ebenfalls auf die aktuellen Google-Richtlinien ausgelegt und steigern so die Sichtbarkeit Ihrer Webseite im Internet.

Newsletter Abonnieren

Abonnieren Sie noch heute, damit Sie keine der neuesten Beiträge verpassen!

    Diese unternehmen vertrauen uns
    Nau Media Logo
    Novartis Logo
    Hansplast Logo
    Philips Logo
    BMW Logo

    Kundenmeinungen

    Google Review
    5 / 5

    Steigere Deinen Traffic!

    Jetzt Webseite analysieren ➜

    Switzerland Flag