Sprachsuche

23 Jan, 2023

Suchmaschinenoptimierung

Sprachsuche

Hey Google und Ok Google sind Aktivierungsphrase, die verwendet werden, um den Google Assistant auf einem Android-Gerät oder einem Google Nest-Gerät zu aktivieren und mit ihm interagieren zu können.

Dies funktioniert durch die Verwendung von Spracherkennungstechnologie, die in der Lage ist, die Stimme einer Person zu erkennen und zu verstehen. Mit Hilfe dieser Spracherkennung ist es möglich, Befehle oder Anfragen per Sprache einzugeben und so die Suche im Internet oder das Steuern von Smart-Home-Geräten zu erleichtern.

Eine Sprachsuche findet statt, wenn eine Person Google bittet, das Internet nach Antworten mit der Stimme durchzusuchen. Ein Sprachbefehl, das Licht auszuschalten, wäre hingegen keine Sprachsuche, sondern eine Befehlsabgabe für die Steuerung von Smart-Home-Geräten.

Was ist eine Sprachsuche?

Was ist eine Sprachsuche

Die Sprachsuche eliminiert einen Teil des Aufwands und ermöglicht es Usern, Technologie zu nutzen, um eine Frage zu beantworten oder einfach mehr Informationen über ein Thema zu erhalten. Die Funktionalität der Sprachsuche arbeitet durch das automatische Spracherkennungssystem (ASR), um Stimmsignale in Text umzuwandeln.

Diese Spracherkennungstechnologie ermöglicht es Smartphone – Nutzern, einfach durch Verwendung ihrer Stimmen zu suchen. Die Sprachsuch-Technologie wird dann gesprochene Worte in Text übersetzen.

Danach verwendet die Suchmaschine den Text, als ob es sich um eine Standard-Suchanfrage handelt und liefert relevante Suchergebnisse. Im Laufe der Zeit verbessert sich das Machine Learning, um die natürliche menschliche Sprache und die Absicht des Suchenden besser zu verstehen, um die bestmöglichen Ergebnisse zu liefern.

Künstliche Intelligenz (KI) unterstützt personalisierte Sprachassistenten-Geräte bei der Audioqualität, verbesserter Akkulaufzeit und Sprachsteuerung. Verbesserungen in der natürlichen Sprachverarbeitung helfen weiterhin dabei, die Fragen und Befehle des Endnutzers besser zu verstehen.

Wie funktioniert die Sprachsuche?

Die Funktion der Sprachsuche ist komplex. Ein grundlegendes Verständnis kann jedoch helfen, die Bemühungen zur Optimierung der Sprachsuche zu leiten.

Jedes Mal, wenn eine Sprachsuche durchgeführt wird, wird ein Sprachsuch-Assistent im Gegenzug:

  • die Geräusche filtern und sich auf die Sprachanfrage konzentrieren, getrennt von Hintergrundgeräuschen
  • die Sprachsuche in digitale Daten umwandeln, indem sie Schallwellen in digitale Daten umwandelt
  • eine Sprachanalyse durchführen, indem die digitalen Daten verarbeitet werden
  • Verbindung zu externen Datenquellen, wie z.B. Google Search, herstellen, um relevante Antworten zu finden und zu liefern
  • die Informationen übersetzen, um die Absicht des Suchenden zu erfüllen
  • Muster erkennen und die Anfrage mit vorhandenen Proben in der Datenbank vergleichen

Wie optimiert man seine Website für die Sprachsuche?

Wie optimiert man seine Website für die Sprachsuche

Wenn Sie Ihre Website so gestalten, dass sie für die Sprachsuche geeignet ist, können Ihre Kunden Sie besser finden – und, was noch wichtiger ist, sich für Sie entscheiden.

Wie kann Ihr Unternehmen die Sprachtechnologie nutzen?

1. Finden und verwenden Sie umgangssprachliche Schlüsselwörter

Suchmaschinenoptimierung kann mit kurzen und nicht beschreibenden Schlüsselwörtern nicht gedeihen. Deshalb sind Mid-Tail- und Long-Tail-Schlüsselwörter die bessere Wahl. Sie sind viel detaillierter und bieten Ihnen daher eine höhere Chance, Kunden zu gewinnen.

Die Sprachsuchtechnologie hat sich so weit entwickelt, dass jetzt ganze Sätze und Anfragen wie bei normalen Gesprächen zwischen Menschen erforderlich sind – nicht mehr nur einfache, lange Schlüsselbegriffe!

Zum Beispiel: «Wie hoch ist die Laufgeschwindigkeit eines Leoparden?»

Keyword-Finding-Tools, wie es keyword.com, Sistrix und viele mehrere sind können solche Phrasen und Fragen sehr gut aufspüren.

2. Erstellen Sie einen FAQ-Bereich

Man hört oft, dass eine FAQ-Seite auf Ihrer Website gut für Ihre Suchmaschinenoptimierung ist, und das ist absolut richtig. Die Nutzer kommen mit Fragen, und Sie sollten die Antworten parat haben.

SEO-Experten raten dazu, Inhalte zu erstellen, die die Bedürfnisse der Nutzer erfüllen. FAQ-Seiten sind hierfür die beste Lösung. D.h. die Worte wie «Fragen» und «Antworten» sind das a&o für die Funktion der Sprachsuche.

Fragen und Antworten sind die Triebkraft der Konversationssprache, welche detailliert, aber nicht zu lang sein sollten, da Nutzer schnelle und kurze Antworten bevorzugen

3. Mehrsprachig werden

Wahrscheinlich haben Sie eine große Anzahl von Besuchern, die mehr als eine Sprache sprechen.

Wenn das der Fall ist, sollten Sie Inhalte erstellen, die sie finden und nutzen können.

Da die Sprachsuche eine Rolle spielt, muss die Qualität der Übersetzung Ihrer Inhalte sehr genau sein. Wenn Sie sicher stellen möchten, dass Sie beim Vorlesen Ihrer Inhalte durch Siri wie eine vertrauenswürdige, maßgebliche Quelle klingen, empfiehlt sich, einen Muttersprachler:in mit der Übersetzung und dem Korrekturlesen Ihrer Texte und Inhalte zu beauftragen.

Beachten Sie auch die Richtlinien von Google für die Verwaltung mehrsprachiger Websites.

4. Beanspruchen Sie Ihr Google-Unternehmensprofil

Ungefähr die Hälfte der Nutzer der Sprachsuche sucht täglich nach lokalen Geschäftsinformationen. Da die Sprachsuche so lokal ausgerichtet ist, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Sprachergebnisse ganz oben stehen.

Wie können Sie Ihre Chancen in diesem Spiel am besten erhöhen? – Google Business Profile.

Beanspruchen Sie Ihr Google-Unternehmensprofil

 

Alle stationären Unternehmen sollten es auf keinen Fall versäumen, die Google Business Profile-Berichte zu verwenden, unabhängig davon, ob Sie die Sprachsuche nutzen oder nicht.

Dieser Schritt ist nicht nur kostenlos und einfach, sondern hilft Ihnen auch dabei, die Kundenaktivitäten zu verfolgen und zu beobachten, wie die Nutzer von Anfang an in den SERP mit Ihrer Website interagiert haben.

5. Schnell und mobilfreundlich sein

20% aller mobilen Suchanfragen werden über die Sprachsuche gestellt. D.h. wenn Ihre Website nicht gut genug für die mobile Suche optimiert ist, werden die Nutzer von Ihrer Website abwandern und auf einer anderen Website weitersuchen. Lassen Sie das nicht geschehen.

Um das zu vermeiden, sollte folgendende Elemente der mobilen SEO berücksichtigt werden:

  • reaktionsfähiges Design
  • keine aufdringlichen Interstitials
  • kurze Ladezeit
  • leichte Lesbarkeit

6. Verbessern Sie Ihre Domain Authority

Bei der Sprachsuche gibt Ihnen der Assistent in der Regel die beste Antwort auf Ihre Anfrage. Er kann sagen: «Hier sind ein paar Optionen» und Sie dann anweisen, sich diese Ergebnisse auf der SERP von Google anzusehen.

Wenn Sie bei dieser Form der Suche gehört werden wollen, ist es also unerlässlich, dass Ihre Website prominent auf der ersten Seite von Google erscheint – idealerweise so nah an Position eins wie möglich!

Am besten ist es, wenn Sie Ihre SEO-Bemühungen an allen Fronten verdoppeln, einschließlich Backlinks, Nutzererfahrung, lokale Suche und technische Fragen.

Achten Sie darauf, Ihre Fortschritte zu verfolgen, indem Sie Ihre Rankings in WebCEO’s Rankings Bericht wachsen sehen.

7. Erhalten Sie Featured Snippets für Ihre Website

Die Nummer eins in der organischen Suche zu sein, reicht nicht mehr aus. Sie müssen sogar noch höher zielen. 40,7% der Sprachsuchergebnisse stammen aus Featured Snippets.

Wenn Sie bereits eine FAQ-Seite auf Ihrer Website eingerichtet haben, dann liegen Sie schon im Vorteil. Sowohl Voice Search als auch Featured Snippets bevorzugen kurze, aber umfassende Antworten auf Kundenanfragen. Das bedeutet, dass Sie schon halb am Ziel sind.

Die Verwendung einfacher Sprache wird Ihren Inhalten einen Schub geben – wie Backlinko herausfand, sind die Ergebnisse der Google Sprachsuche in der Regel auf dem Niveau der 9. Klasse oder darunter geschrieben!

8. Verwenden Sie Schema Markup

Eine Studie von Backlinko hat ergeben, dass das Schema nur minimale Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung für Sprachabfragen hat. Andere zuverlässige Quellen empfehlen jedoch, diese strukturierten Daten trotzdem zu verwenden, da sie den Suchmaschinen helfen, den Zweck jedes Teils einer Seite zu verstehen und das auszuwählen, was für die Benutzeranfrage relevant ist.

Außerdem arbeitet Google an der Entwicklung einer «sprechenden» Schema-Eigenschaft. Sie wird verwendet, um den Text auf Ihrer Website zu markieren, der vom intelligenten Assistenten gelesen werden soll.

9. Interaktion mit Nutzern in sozialen Medien

Eine Studie von Backlinko hat ergeben, dass das Schema nur minimale Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung für Sprachabfragen hat. Andere zuverlässige Quellen empfehlen jedoch, diese strukturierten Daten trotzdem zu verwenden, da sie den Suchmaschinen helfen, den Zweck jedes Teils einer Seite zu verstehen und das auszuwählen, was für die Benutzeranfrage relevant ist.

 

Außerdem arbeitet Google an der Entwicklung einer «sprechenden» Schema-Eigenschaft. Sie wird verwendet, um den Text auf Ihrer Website zu markieren, der vom intelligenten Assistenten gelesen werden soll.

 

9. Interaktion mit Nutzern in sozialen Medien

Wenn Sie von virtuellen Assistenten gefunden werden möchten, sollten Sie sich darum bemühen, dass Ihre Seiten in den sozialen Medien auf Facebook und Twitter viele Likes und Shares erhalten.

Wenn Sie sich regelmäßig mit den Nutzern austauschen, werden diese erkennen, dass Ihre Seite aktiv ist, was zu besseren Suchergebnissen führt, wenn Menschen sprachgesteuerte Technologien verwenden. Wenn Sie also jetzt Zeit in diese Plattformen investieren, wird sich das irgendwann auszahlen!

10. Platzierung Ihrer Videos in den Suchergebnissen

Videos sind das bevorzugte Format für die Beantwortung von Nutzeranfragen. Und nicht nur das: Videos, die für die Sprachsuche optimiert sind, können den Nutzern sogar noch besser helfen, schnell und einfach das zu finden, was sie brauchen.

Um sicherzustellen, dass Ihr Video gut platziert wird, verfügt Google über Tools, mit denen die für die Suchanfragen relevanten Abschnitte genau isoliert werden können – Sie müssen nur dafür sorgen, dass Ihre Inhalte gesehen werden!

Ähnliche Artikel:

Newsletter Abonnieren

Abonnieren Sie noch heute, damit Sie keine der neuesten Beiträge verpassen!

    Steigere Deinen Traffic!

    Jetzt Webseite analysieren ➜

    Switzerland Flag