Warum W-Fragen im Content–Marketing wichtig sind?

Mirjeta Zatriqi

von Mirjeta Zatriqi

Content Marketing
Warum W-Fragen wichtig sind?

“Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum? Wer nicht fragt, bleibt dumm”.

Das Titellied der Kinderserie Sesamstrasse bringt dies seit Generationen auf den Punkt.

Deine Leser stellen sicherlich auch eine Menge Fragen, also solltest du ihnen auch Antworten zur Verfügung stellen.

Niemand sucht mittlerweile nur nach einem Keyword, sondern spricht eine ganze Frage per Voice Search.

Damit Deine Webseite in den Suchergebnissen erscheinst, solltest du auf jeden Fall W-Fragen in Deinen Texten einbauen.

Was genau W-Fragen sind, wo sie verwendet werden können und wie du sie findest, erkläre ich Dir in diesem Artikel.

Was sind W-Fragen?

W-Fragen sind Fragen, die mit dem Buchstaben W beginnen.

Es sind die sogenannten offenen Fragen, die man nicht mit „ja“ oder „nein“ beantworten kann.

Die Antwort der W-Fragen kann daher in verschiedenste Richtungen gehen.

Ein Beispiel dafür wäre, wenn ich folgende Frage stellen würde: „Magst du meine Texte?“

In diesem Fall wäre das Spektrum möglicher Antworten sicherlich gering und man könnte darauf auch nur „Ja“ oder „Nein“ antworten.

Wenn ich allerdings die Frage anders stellen würde: „Was genau magst an meinen Texten?“, kann ich sicherlich mit einer deutlich ausführlicheren Antwort rechnen.

Durch informative und relevante Inhalte kannst Du Dein Wissen und Expertise darstellen und weitergeben.

Damit erreichst Du nicht nur Deine Zielgruppe, sondern erzielst auch noch bessere Rankings in den Suchmaschinen.

Indem Du W-Fragen in Deinen Texten einbindest, beantwortest Du nicht nur die Fragen Deiner User, sondern baust dadurch auch einen Expertenstatus auf.

Um Deine Zielgruppe schon zeitnah in ihrer Customer Journey abzuholen, ist das Einfügen von W-Fragen eine sehr empfehlenswerte Methode.

Prinzipiell könntest Du mit jedem Fragewort, das mit einem W beginnt, die sogenannten W-Fragen formulieren.

Da der Sinn der Contenterstellung darin besteht, Deinen Webseitenbesuchern nützliche Informationen bereitzustellen, solltest Du ihnen Antworten auf ihre Fragen liefern.

W-Fragen helfen Benutzern Informationen zu ihrem Anliegen zu finden und auch noch Deine effektiver Inhalte zu finden.

Die häufigsten W-Fragen, die bei Google in Verbindung mit den Keywords verwendet werden, sind folgende:

  • Wer
  • Wo
  • Was
  • Wie
  • Wann

Durch W-Fragen auf Position Zero und der ‚Ähnliche Fragen’ Box gelangen

Durch das Einbauen von W-Fragen in Deinen Texten, ist Deine Webseite nicht nur besser auffindbar, es hat auch die Möglichkeit bei Position 0 und in der ‚Ähnliche Fragen’ Box zu erscheinen.

Du hast sicherlich gesehen, wenn Du eine Frage schreibst oder sprichst, dass Dir Google in den Featured Snippets eine Antwort bereitstellt oder eine Box mit ‚Ähnliche Fragen’ aufzeigt.

Box mit ähnlichen Fragen

Die ‚Ähnliche Fragen’ Box ist unter anderen eine Suchergebnis-Funktion von Google.

Dort werden Fragen beantwortet, die mit der Suchanfrage der User zusammenhängen.

Wenn Du die Antwort einer Frage sehen möchtest, stellt Dir Google unter jeder Antwort einen klickbaren Link und das führt Dich auf die Webseite, die die Quelle dieser Antwort ist.

Das beantwortet die Frage des Users, verschafft Dir einen Expertenstatus und zudem bringt es den User auf Deine Seite, dadurch generiert Deine Seite auch mehr Traffic.

Methoden und Tools, mit denen man W-Fragen findet

Ich persönlich verwende gerne W-Fragen bevor ich mit dem Schreiben beginne, dadurch kann ich mich besser in die Zielgruppe und ihre Ausgangssituation hineinversetzen.

Es gibt eine Reihe verschiedener Methoden und Tools, die Du verwenden kannst, um W-Fragen für Deine Texte zu finden.

Du kannst die Keywords aus Deiner Keywordrecherche in Kombination mit einem W-Fragewort bei Google eingeben und schauen, ob Du eine direkte Antwort erhältst oder Ideen, was für Fragen zu dem jeweiligen Thema gestellt werden.

W-Fragen auf Google

Ein sehr Beliebtes Tool ist beispielsweise das W-Fragen-Tool, welches vollkommen kostenlos ist.

Du kannst das Tool für jeden Textauftrag und jede Keyword-Recherche nutzen.

Es verleiht Dir eine tolle Starthilfe und frischen Input, damit Du interessante Fragen zu Deinen Themen findest.

Das Tool zeigt Dir Fragen auf, nach denen häufig bei Google gesucht wird.

Dadurch erhältst Du ein Bild darüber, was Deine Zielgruppe interessiert und wonach sie sucht.

Durch die richtigen W-Fragen kannst Du Deiner Zielgruppe genau die passenden Antworten bereitstellen.

W-Fragen Tool

Ein weiteres ist das Keyword Magic Tool von SEMrush.

Dort kannst Du Keywords in Frageform finden.

Dazu gibst Du einfach ein Keyword in das Tool ein.

Nachdem Du Dich in Deinem SEMrush-Konto angemeldet hast, kannst Du dann auf die Schaltfläche «W-Fragen» klicken.

Das Tool generiert Dir anschliessend automatisch viele wertvolle Ideen für Deine W-Fragen-Liste.

Wie stellt man W-Fragen in Blogartikeln dar?

W-Fragen in Blog-Artikeln

Um User auf Deine Seite zu bringen, kann unter anderem auch die Verwendung von W-Fragen in Deinen Blogartikeln eine sehr effektive Methode sein.

Dabei kannst Du genau die Fragen, die Deine Zielgruppe in Google eingibt, in Deinen Texten verwenden.

Indem Du eine spezifische Frage in Deinem Blogbeitrag beantwortest, kannst Du diesem Beitrag verhelfen für genau diese Frage in den Suchergebnissen höher ranken.

Natürlich solltest Du auch alle anderen wichtigen SEO-Aspekte beachten und diese in den Text umsetzen.

Wie schon erwähnt suchen wir alle nicht mehr nur nach einem einzigen Wort, sondern nach ganzen Sätzen oder sprechen per sprachbasierter Suche durch Siri & Co eine Frage.

Deshalb werden Fragen auch von Suchmaschinen als sehr relevant angesehen.

W-Fragen in einer eigenen Seite in Form von FAQ

Du hast sicherlich gesehen, wenn Du eine Frage bei in der Suchanfrage eingibt, versucht die Suchmaschine, Dir eine Antwort darauf zu geben.

Die Antwort kann häufig in einem Antwortfeld zurückgegeben werden, wie der folgende:

W-Fragen FAQ

  • Wenn Du eine FAQ Seite einrichtest und dort die Fragen Deiner Zielgruppe beantwortest, hat Deine Webseite sicherlich bessere Chancen in den Suchergebnissen zu erscheinen.
  • Wenn Du die Schwierigkeiten Deiner Zielgruppe kennst, kannst Du Anhand dessen eine hilfreichen FAQ-Seite einrichten und dort eine Liste mit relevanten Fragen und Antworten speziell zu ihrem Anliegen hinzufügen.
  • Versuche, die Antworten auf Deiner FAQ-Seite kurz und bündig zu halten.
  • Du solltest direkt auf den Punkt kommen, jedoch die Frage vollständig beantworten.
  • Du kannst im laufenden Text jeder Antwort einen Link zur Verfügung stellen, der die Leser auf eine Unterseite Deiner Website führt, auf der es mehr Informationen zu dem jeweiligen Thema gibt.

Geschrieben von:

Mirjeta Zatriqi

Mirjeta Zatriqi

Als diplomierte Germanistin hat sie schon immer gerne Texte gelesen, analysiert und angepasst. Ihre langjährige Erfahrung in der Wirtschaftsprüfungs- und Vertragsabteilung...

Ähnliche Artikel:

Newsletter Abonnieren

Abonnieren Sie noch heute, damit Sie keine der neuesten Beiträge verpassen!

    Steigere Deinen Traffic!

    Jetzt Webseite analysieren ➜

    Switzerland Flag