Google Analytics

12 Sep, 2019

Online Marketing

Suchmaschinenanzeigen

Suchmaschinenoptimierung

Google Analytics

Bei Google Analytics (kurz: GA) handelt es sich um ein kostenloses Webanalysetool von Google Inc. Die Webanalyse ermöglicht Webseiten-Betreibern, wichtige Key Performance Indicators (KPI) und Statistiken zur Website abzurufen.

Google Analytics ermöglicht es das Tracking von Marketingkampagnen und die Durchführung von A/B-Tests. Die Folge: Der Betreiber erfährt, wie gut es um seine Website steht. Google Analytics wird von etwa 50 Prozent aller Websites genutzt und ist somit das meistgenutzte Webanalysetool.

Google Analytics – Das Webanalysetool

Das Webanalysetool Google Analytics stammt ursprünglich von der Urchin Software Corporation und wurde im Jahre 2005 von Google übernommen. Wie bereits erwähnt, erhält man mit Google Analytics wertvolle Informationen und Daten.

 

Dazu zählen zum Beispiel die Herkunft der Besucher, ihre Aktivitäten und ihre Verweildauer auf einzelnen Seiten, sowie weitere wichtige Daten.

 

Der Vorteil: Eine bessere Erfolgskontrolle von Werbekampagnen. Was ist der Grund dafür?

 

Werden die Besucher durch ein bestimmtes Keyword auf die eigene Seite weitergeleitet, so kann man davon ausgehen, dass dieses Keyword wichtig ist. Das wiederum hilft, ganz einfach seine Google Ads Kampagne anzupassen.

Die 10 wichtigsten Funktionen von Google Analytics

Das Zählen von Besuchern

Diese Funktion bzw. dieses Tracking zeigt die Anzahl der Besucher der Website an. Die Anzahl kann, je nach Branche, saisonal stark variieren. Zudem unterscheidet sich das Suchvolumen stark je nach Branche.

 

Somit ist es wichtig zu wissen, welche Besucheranzahl in der eigenen Branche über einen bestimmten Zeitraum viel und welche wenig ist. Verfolgt man die Besucheranzahl über einen längeren Zeitraum hinweg, kann man beobachten, wann die Zielgruppe am aktivsten ist.

 

Mit diesen Daten kann man auch wissen, wann es sich lohnt, bestimmte Kampagnen zu starten.

Quantitatives Nutzerverhalten: Die Besuchsdauer und -häufigkeit

Viel Aufschluss über Ihre Zielgruppe ergibt darüber hinaus die Analyse der Besuchsdauer und Besuchshäufigkeit Ihrer Seiten-Besucher. Die Besuchsdauer kann Ihnen viele Informationen darüber geben, wie ansprechend Ihr Content auf der Seite ist.

 

Dadurch sehen Sie, ob Sie es schaffen, die Besucher mit Ihren Inhalten zu begeistern. Das Gleiche gilt für den Anteil der wiederkehrenden Besucher.

 

Google Analytics zählt mithilfe von Cookies, ob die Seiten-Besucher bereits einmal auf Ihrer Seite waren bzw. wie viele Besucher zum ersten Mal die Seite besuchen.

 

Hierbei ist zu beachten, dass Cookies manchmal gelöscht werden und somit eine genaue Berechnung und Aufzeigung der Daten nicht möglich ist. Allerdings kann ein Trend gut abgelesen werden.

 

Schauen Sie, wann viele neue Kunden auf Ihre Website gelangten. Ziehen Sie daraus dann Rückschlüsse auf zeitgleich gestartete Kampagnen oder Content-Updates, die den Anstieg in den Zahlen neuer Besucher erklären.

 

Nutzen Sie dieses Wissen und diese Daten für Ihr weiteres Onlinemarketing.

Qualitatives Nutzerverhalten: Das Besucherverhalten

Auf Google Analytics, unter dem Menüpunkt „Verhalten“ kann das Interesse der Besucher einzelner Seiten auf Ihrer Website analysiert werden.

 

Hieraus erschliesst sich, welche Seiten viele Klicks generieren, wie lange sich die Besucher durchschnittlich auf einer einzelnen Seite aufhalten und von welcher Seite sie am häufigsten abspringen und Ihre Website verlassen.

 

Aus den Google Analytics Daten lässt sich ablesen, welche Seiten optimiert werden müssen, um die Besucher auf der Website zu halten.

 

Die Absprungrate (Bounce Rate) zeigt an, wie viel Prozent der Besucher nur eine einzelne Seite ansehen und die Website daraufhin direkt wieder verlassen.

Der Verhaltensfluss Report

Neben den Daten zu den einzelnen Seiten bietet Google Analytics auch die Möglichkeit, den Verlauf der Besucher zurückzuverfolgen. Mit diesen Daten sehen Sie, wie sich der Besucher von wo nach wo auf der Website navigiert hat.

 

Daraus lassen sich Rückschlüsse auf die bereitgestellten Informationen und auf die Übersichtlichkeit der Nutzerführung ziehen.

Informationen über die Besucher

Um mehr über die Besucher Ihrer Website – und somit über Ihre Zielgruppe – zu erfahren, können verschiedene Informationen über diese gesammelt und analysiert werden.

 

Die IP-Adresse gibt beispielsweise Aufschluss über den Ort, von wo aus der Besucher auf Ihre Website gelangt.

 

Mit diesen Google Analytics Daten können Sie feststellen, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält und wie Sie diese erreichen können bzw. wo Sie Ihr Marketing ausweiten sollten.

 

In der kostenpflichtigen Version von Google Analytics erfahren Sie ausserdem, welches Alter und Geschlecht Ihre Seiten-Besucher haben.

 

analytics-google

Technische Details über die eigene Website

Damit das Surfen auf einer Internetseite Spass bereitet, ist eine geringe Seitenladezeit ausschlaggebend. Dauert das Aufrufen einzelner Seiten zu lange, werden die Besucher ungeduldig und schauen sich im Web anderweitig um.

 

Aus diesem Grund bietet das Google Analytics Tool die Möglichkeit zur Einsicht der Webladezeiten aller Seiten.

 

Zu den technischen Informationen, die Google Analytics bereitstellt, gehören des Weiteren Angaben zu den Geräten, von welchen aus Ihre Website aufgerufen wird.

 

Das zeigt Ihnen, wie wichtig Responsive Design ist.

 

Besucht beispielsweise kaum jemand mit einem Smartphone Ihre Internetseite, kann dies sowohl an der Zielgruppe als auch in einer schlechten Auflösung liegen.

 

Unabhängig vom verwendeten Gerät oder Browser sollten alle Seiten optimiert sein und keine Nutzernachteile für bestimmte Verwendungen mit sich bringen.

In-Page-Analytics

Die In-Page-Analyse von Google Analytics zeigt auf einen Blick alle Seiten Ihrer Website an und wie viele Klicks jede Seite erhalten hat.

 

Unter „Akquisition“ sehen Sie die Anzahl der Besucher, die über eine Suchmaschine wie beispielsweise Google auf Ihre Seite gefunden haben.

 

Diese sogenannten organischen Suchergebnisse (d. h. nicht bezahlte Suchergebnisse) sind insofern aufschlussreich, als sie Ihnen anzeigen, welche Ihrer Keywords gut funktionieren.

Keywords

Keywords sind, wie bereits angesprochen, sehr wichtig für die organische Suche.

 

Unter „Akquisition“ können Sie einsehen, welcher Anteil über eine organische Suche zu Ihnen gefunden hat, wie viele Besucher direkt Ihre URL eingegeben haben und wie viele über einen Link auf Ihrer eigenen oder einer dritten Website zu Ihnen gekommen sind.

Rankingpositionen

Gerade bei den organischen Suchergebnissen, die von Suchmaschinen (wie Google) auf Ihre Seite verweisen, ist die Rankingposition unter den angezeigten Suchergebnissen ausschlaggebend für die Anzahl der Besucher auf Ihrer Seite.

 

Eine gezielte Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist unumgänglich, um bei Google & Co. möglichst weit oben platziert zu sein und somit neue Besucher auf Ihre Website aufmerksam zu machen.

Erfolg von Google Ads

Wer gerne mehr Besucher auf die eigene Website locken möchte, sollte daher etwas in eine gute Rankingposition investieren.

 

In diesem Fall kann man Google Analytics mit Google Ads verbinden.

 

Hierdurch entsteht die Möglichkeit, auf bestimmte Keywords zu setzen und somit die Rankingposition zu verbessern. Die damit erzielten Erfolge lassen sich wiederum mit Google Analytics analysieren.

Fazit

Google Analytics ist ein kostenloses Webanalyse Tool von Google Inc. Es eignet sich perfekt zur Veranschaulichung der Besucherzahlen und zum Messen der Werbeaktivitäten bzw. der Daten.

 

Aus den 10 beschriebenen Funktionen zur Analyse von Websites lässt sich schliessen, welche Seiten besonders gut funktionieren und viele Besuche generieren und wie gerne sich die Besucher auf Ihrer Website aufhalten.

 

Nach der Google Analytics Analyse können Sie mit dem erlangten Wissen auf die jeweiligen Ergebnisse reagieren und Ihre Website entsprechend dem Nutzerverhalten Ihrer Zielgruppe anpassen.

About Maxi

MaxiMaxi Maxhuni ist leidenschaftlicher SEO Blogger, Content Marketing- und SEO Spezialist. Er ist zertifizierter Google und Content Marketing Experte. Bevor er über SEO bloggt, setzt er Optimierungen gleich selbst durch. Das steigert die Authentizität seiner Blogartikel.



In seiner Rolle als Operations Manager bei der MIK Group, befasst er sich mit den neuesten SEO Trends und Updates. Das ermöglicht ihm Möglichkeiten zu erkennen und im täglichen Business zu implementieren. Dies führt dazu, dass seine Artikel einzigartig und durch persönliche Erfahrungen geprägt sind.



Die Zusammenarbeit mit verschiedensten Kunden, von KMUs bis hin zu internationalen Konzernen, ermöglichen ihm SEO aus allen Blickwinkeln zu verstehen. Das widerspiegelt auch seine Blogartikel, welche alle Zielgruppen ansprechen. Durch die Diversität der täglichen Arbeit sind seine Inhalte umfangreich und zugleich frei von zu viel Fachjargon.



Im operativen Bereich bringt er fast ein Jahrzehnt an Erfahrung mit. Er war ebenfalls Operativer Leiter eines der grössten Outsourcing Unternehmen mit ca. 500 Mitarbeitern.



Seine Artikel teilt er auch gerne via Social Media. Folgen Sie ihm auf LinkedIn, Instagram oder Twitter und bleiben Sie up to date mit den Entwicklungen aus der SEO Welt.

Ähnliche Artikel:

Kostenlose SEO-Analyse

Geben Sie Ihre Website ein.

Schauen Sie, wie SEO-Optimiert Ihre Website ist.

Diese unternehmen vertrauen uns
Nau Media Logo
Novartis Logo
Hansaplast Logo
Philips Logo
Bmw Logo

Kundenmeinungen

Google Review
5 / 5

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.

© 2012-2020, MIK Group GmbH | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung