Unsere neue SEO-Strategie in 2021

Es wurde eine neue SEO-Strategie entwickelt, welche die Suchmaschinenoptimierung und Google Platz 1 Dominierung «leichter» macht.

Wir haben diese SEO-Strategie angewandt, um den organischen Traffic auf unserer Webseite zu steigern.

Und die heutige SEO-Strategie zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt.

Eine optimale SEO Strategie ist nicht einfach…

Auf dem Papier hat ein Inhalt alles, was für Google als klarer «SEO-Fokus» Indikator hinzuweist.

Viele Kommentare (die Google mag).

Und Social Media Shares.

Aber etwas fehlt in den meisten Fällen der SEO-Strategie: Benutzerabsicht.

Benutzerabsicht + SEO = Höheres Ranking

Ziel von Google ist es, die Nutzer glücklich zu machen.

Das heisst, sie müssen den Personen Ergebnisse liefern, die ihrer Benutzerabsicht entsprechen.

Und Google ist wirklich gut darin herauszufinden, ob es sich bei Ihrer SEO-Strategie, um eine Benutzerabsicht handelt.

Tatsächlich besteht ein grosser Teil von Google RankBrain darin, Nutzern «Ergebnisse zu liefern, von denen sie glauben, dass sie die Suchenden am meisten mögen».

Die Google Quality Rater-Richtlinien für 2021 enthalten einen ganzen Abschnitt zur Nutzerabsicht:

Eine optimale SEO Strategie ist nicht einfach…

Google hat sogar begonnen, Nutzer nach ihrer Nutzerabsicht zu befragen.

Beiträge werden begraben, weil die Absicht des Nutzers nicht befriedigt wird.

Das sind die SEO-Strategie Tipps & Tricks

Nachdem wir unsere Seite um Benutzerabsicht optimiert hatten, stieg der organische Traffic wie ein Raketenschiff an.

Und unsere Rangliste ging von # 7 auf # 1:

Das sind die SEO-Strategie Tipps & Tricks

Hier sind die Schritte:

  • #1: Benutzerabsicht ermitteln
  • #2: Benutzerabsicht zufriedenstellen
  • #3: Für UX-Signale optimieren

SEO Strategie Schritt #1: Benutzerabsicht ermitteln

Es gibt zwei einfache Möglichkeiten, die Absicht des Benutzers zu identifizieren und in der SEO-Strategie aufzunehmen:

Analysieren Sie die erste Seite

Auf der ersten Seite von Google erhalten Sie einen RIESEN Einblick in die Nutzerabsicht.

Warum?

Wenn auf der ersten Seite von Google etwas rangiert, wissen Sie, dass es die Benutzerabsicht erfüllt.

Sie müssen also nur nach Ihrem Keyword suchen und die SERPs scannen.

Die Ergebnisse zeigen Ihnen auf, ob Ihre SEO-Strategien erfolgreich werden.

Beantworten Sie insbesondere die Frage: «Welche Absichten erfüllen diese Ergebnisse?»

Wollen die Leute Informationen?

Wenn ja, suchen sie nach den Grundlagen… oder nach fortgeschrittenen Strategien?

Wollen sie etwas kaufen?

Wenn ja, sind sie bereit zu kaufen… oder zwei verschiedene Produkte miteinander zu vergleichen?

Zum Beispiel…

Wenn Sie nach «Wein kaufen» suchen, sind die Ergebnisse zu 100% transaktional.

Wenn Sie jedoch nach «Was ist das beste Wein» suchen, erhalten Sie etwas völlig anderes.

Die Ergebnisse sind meist Blog-Einträge über die besten Weine:

Zum Beispiel…

Oder zum Beispiel «SEO-Tool»… wollen die Leute ein SEO-Tool finden?

Wollen Sie einen Anbieter finden, der das Tool kennt und der Firma dabei hilft?

Oder wollen Sie eine SEO Agentur, welche die richtigen SEO Massnahmen aufzeigt und bei der Suchmaschinenoptimierung der Website hilft.

Die Antwort auf diese Fragen sollte ein klarer Indikator sein, für welche Themen und welche Benutzerabsicht Sie Ihre Website optimieren sollten.

Schauen Sie sich das Fokus Keyword selbst an.

Manchmal enthält das Keyword selbst alles, was Sie wissen müssen.

Zum Beispiel…

Mit unserer Homepage-Checkliste fragten wir uns:

«Was möchte jemand, der nach einer» Homepage-Checkliste sucht?

Duh! Sie wollen eine Homepage-Checkliste.

Schauen Sie sich das Fokus Keyword selbst an.

Deswegen haben wir die Benutzerabsicht in unserer Content-Strategie / SEO-Strategie aufgenommen.

Trotzdem war unser ursprünglicher Beitrag eine Fallstudie… keine Checkliste.

Sicher, es gab einige Schritte, die einer Checkliste ähnelten.

Es war jedoch nicht die Art von detaillierter Checkliste, die die Suchenden wollten.

Und Google hat es bemerkt.

Was uns zu dies führt…

SEO Strategie Schritt #2: Benutzerabsicht zufriedenstellen

Zu diesem Zeitpunkt hatten wir die Benutzerabsicht herausgefunden.

Und jetzt war es an der Zeit, einen qualitativ hochwertigen Content zu veröffentlichen, der zu diesem Nutzerwunsch passt.

Genau so haben wir es gemacht:

Bedenken Sie die Grundlagen

Wir haben festgestellt, dass andere Content-Rankings für «Homepage-Checkliste» Schritte für neue Web-Neulinge waren.

Und muns wurde schnell etwas klar:

Unser ursprünglicher Beitrag war viel zu weit fortgeschritten.

Je mehr abgedeckt er ist, desto besser.

Leute, die nach einer „Homepage-Checkliste“ suchen, wollen Checklisten, die viele verschiedene Dinge abdecken.

Trotzdem hatte unser Beitrag NULL-Informationen zu:

  • Farbenauswahl
  • Websitenstruktur
  • SEO
  • Tools
  • usw.

Also haben ich unseren Beitrag erweitert, um folgende wichtige Unterthemen zu treffen.

Wir haben «2021» hervorgehoben.

Wir haben ein klares Muster in den Suchergebnissen festgestellt:

Je mehr abgedeckt er ist, desto besser.

Die meisten Inhalte wiesen darauf hin, dass ihre Checkliste in 2021 funktionierte.

Also haben wir betont, dass unsere Checkliste auf dem neuesten Stand ist.

Wie?

Wir haben «2021» in unserem Titel-Tag eingefügt, Einleitung und wir haben sogar ein paar Mal „2021“ im Content selbst erwähnt.

SEO Strategie Schritt #3: Für UX-Signale optimieren

Ihr Content kann eine PERFEKTE Übereinstimmung für die Benutzerabsicht sein.

Aber wenn es so aussieht…

SEO Strategie Schritt #3: Für UX-Signale optimieren

… Die Menschen verlassen Ihre Webseite wie ein Haus bei einem Brand.

Und Google wird schnell negativ reagieren.

Jetzt, da Sie die Benutzerabsicht genau festgelegt haben, ist es an der Zeit, für UX-Signale zu optimieren.

In diesem Schritt geht es insbesondere darum, Ihren Content so zu gestalten, dass:

  • die Verweildauer maximiert wird
  • eine maximale organische CTR erreicht wird
  • die Absprungrate minimiert wird

Videos einbetten

Wistia stellte fest, dass «Menschen durchschnittlich 2,6x mehr Zeit auf Videoseiten verbrachten als ohne.»

Inhaltsverzeichnis

Wir haben oben in unserem neuen Beitrag ein Inhaltsverzeichnis hinzugefügt:

Inhaltsverzeichnis

Und dieses Inhaltsverzeichnis hat uns ein paar süsse Seitelinks in den Suchergebnissen gebracht.

Unnötig zu sagen, dass diese Seitelinks unsere organische-Klickrate erhöht haben.

Kurze Einführungen

Was macht jemand als erstes, wenn er in Ihrem Artikel landet?

Sie lesen Ihr Intro.

Wenn Sie Ihren Beitrag mit einem langen Intro beginnen, werden die Benutzer abspringen.

Deshalb schreiben wir kurze und nette Einführungen (5-8 Sätze).

Kurze Einführungen

Nutzen Sie Beispiele

Beispiele Trennen Ihren Inhalt SOFORT von dem Müll, den die meisten Leute veröffentlichen.

Scheuen Sie sich also nicht davor, jede Menge Beispiele zu verwenden.

H2- und H3-Subheaders

Subheaders teilen Ihren Content in Stücke auf:

H2- und H3-Subheaders

(Das macht Ihre Inhalte viel einfacher zu lesen)

Kurze Sätze. Kurze Absätze.

So machen Sie Ihre Inhalte 10x leichter lesbar.

Kurze Sätze. Kurze Absätze.

Deshalb schreibe ich kurze Sätze.

Und verwenden Sie 1-2 Satzabsätze.

Newsletter Abonnieren

Abonnieren Sie noch heute, damit Sie keine der neuesten Beiträge verpassen!

    Diese unternehmen vertrauen uns
    Nau Media Logo
    Novartis Logo
    Hansplast Logo
    Philips Logo
    BMW Logo

    Kundenmeinungen

    Google Review
    5 / 5

    Steigere Deinen Traffic!

    Jetzt Webseite analysieren ➜

    Switzerland Flag