Searchmetrics-Bericht: Wie Amazon und Google sich gegenseitig helfen

Maxi

von Maxi

Uncategorized

Searchmetrics befasst sich ausführlich damit, wie Amazon eine Kombination aus organischen und bezahlten Listings verwendet, um die Klicks von Käufern zu konkurrieren, welche Strategien Google im Kampf um die Produktsuche verfolgt und wie Amazon weiterhin zurückschlägt.

Nehmen wir an, Sie suchen nach einem neuen Toaster. Wahrscheinlich werden Sie eine Suchmaschine verwenden, von denen Google die bekannteste ist. Aber viele dieser Produktsuchen bei Google kommen dem grössten Einzelhändler der Welt, Amazon, zugute. Um die symbiotische Beziehung zwischen Google und Amazon besser zu verstehen, hat die SEO- und Content-Marketing-Plattform Searchmetrics eine Studie auf der Grundlage von 10.000 Schlüsselwörtern „Amazon vs. Google“ veröffentlicht: Der Kampf um die Produktsuche“.

Diese Schlüsselwörter erzeugen ein Amazonas-geortetes Produkt als erstes organisches Ergebnis in einer Google-Desktop-Suche. Es wurden keine Suchanfragen mit dem Wort „Amazon“ berücksichtigt.

Warum AdWords?

Die Studie ergab, dass Amazon, selbst wenn es das erste Suchergebnis hat, auch mindestens ein – und manchmal mehr – zusätzliche organische Suchergebnisse auf niedrigerer Ebene für fast die Hälfte der Suchanfragen hat.

Und das ist noch nicht alles. Die AdWords-Einträge für Produkte bei Amazon erscheinen neben den Produktsuchen bei Google für 10,5 Prozent der Suchbegriffe oberhalb oder unterhalb der organischen Suchergebnisse. AdWords heisst jetzt Google Ads, aber der Bericht verwendet den alten Begriff, um sich von anderen Arten von Google Ads zu unterscheiden.

Warum sollte Amazon also in bezahlte AdWords investieren müssen, wenn es in den Google-Suchergebnissen für so viele Produkte bereits an erster Stelle steht?

Der Grund, wie in der Searchmetrics-Studie ausführlich beschrieben: AdWords verleihen Amazon eine dominante Präsenz auf der Ergebnisseite für diese Produktsuchen.

Amazon hilft Google

Hier ist ein Screenshot aus der Studie, der die Google-Ergebnisse für den Suchbegriff „Aussenvorhänge“ zeigt. Das Produkt auf Amazon ist das erste organische Ergebnis, aber die Amazon AdWords-Anzeige ist die erste Rückkehr auf der Seite, und das bei Amazon verkaufte Produkt wird in zwei Anzeigen in der begleitenden Google Shopping-Anzeigenbox gezeigt.

In der Studie heisst es: „Amazon kämpft gegen seine Konkurrenten, indem es selbst eine grosse Anzahl von AdWords kauft, selbst wenn es das beste Gratis-Ergebnis hat. Da Google jedoch demjenigen zugute kommt, der AdWords kauft, und Amazon für die Listings zahlt, obwohl es das relevanteste organische Ergebnis hat, [profitiert auch Google]“.

Googles Shopping-Anzeigen (AKA Product Listing Ads) erscheinen auf 56 Prozent der Ergebnisseiten, wobei Amazon das beste organische Ergebnis ist, und Amazon-Ergebnisse erscheinen in fast einem Drittel der Google Shopping-Box-Ergebnisse.

Laut der Searchmetrics-Studie bedeutet dies, dass „Amazons organisches Snippet [Ergebnis] mit einem Karussell von Produktangeboten um die Aufmerksamkeit der Suchenden konkurriert“ in Google Shopping-Anzeigen. In einigen Fällen kann die Shopping-Einheit – insbesondere wenn ihr ein oder zwei bezahlte AdWords folgen – Amazons erstes organisches Ergebnis unter die Falte für Desktop-Nutzer drücken. Aber Amazon ist mehr als nur mit AdWords-Anzeigen und Anzeigen in der Shopping-Einheit bedeckt.

Starke Präsenz

Zusätzlich enthalten die meisten Bilder, die auf einer Ergebnisseite gezeigt werden, auf der Amazon das beste organische Ergebnis ist, ein Amazon-Bild.

Wenn Amazon das beste organische Ergebnis für „Gardinen für den Aussenbereich“ oder was auch immer ist, lässt der Einzelhändler oft ein Produktbild anzeigen, wenn Google Bilder auf der Seite anzeigt, was in etwa 44 Prozent der Fälle der Fall ist. Ähnliche Videos erscheinen bei fast 35 Prozent der Suchanfragen.

„Dies ist eine starke Präsenz für eine einzelne Domain“, heisst es in der Studie, „und eine, die die Investitionen unterstreicht, die Amazon in bezahlte Werbung in der Google-Suche tätigt, um seine Rankings an der Spitze der Suchergebnisse zu ergänzen“.

Google hat jedoch kaum eine andere Wahl, als diese Amazon-Präsenz für die Produktsuche zu unterstützen, da es sich hierbei um relevante Ergebnisse handelt und da die AdWords-Käufe von Amazon eine beträchtliche Einnahmequelle darstellen.

About Maxi

MaxiMaxi Maxhuni ist leidenschaftlicher SEO Blogger, Content Marketing- und SEO Spezialist. Er ist zertifizierter Google und Content Marketing Experte. Bevor er über SEO bloggt, setzt er Optimierungen gleich selbst durch. Das steigert die Authentizität seiner Blogartikel.



In seiner Rolle als Operations Manager bei der MIK Group, befasst er sich mit den neuesten SEO Trends und Updates. Das ermöglicht ihm Möglichkeiten zu erkennen und im täglichen Business zu implementieren. Dies führt dazu, dass seine Artikel einzigartig und durch persönliche Erfahrungen geprägt sind.



Die Zusammenarbeit mit verschiedensten Kunden, von KMUs bis hin zu internationalen Konzernen, ermöglichen ihm SEO aus allen Blickwinkeln zu verstehen. Das widerspiegelt auch seine Blogartikel, welche alle Zielgruppen ansprechen. Durch die Diversität der täglichen Arbeit sind seine Inhalte umfangreich und zugleich frei von zu viel Fachjargon.



Im operativen Bereich bringt er fast ein Jahrzehnt an Erfahrung mit. Er war ebenfalls Operativer Leiter eines der grössten Outsourcing Unternehmen mit ca. 500 Mitarbeitern.



Seine Artikel teilt er auch gerne via Social Media. Folgen Sie ihm auf LinkedIn, Instagram oder Twitter und bleiben Sie up to date mit den Entwicklungen aus der SEO Welt.

Geschrieben von:

Maxi

Maxi Maxhuni

Maxi Maxhuni ist leidenschaftlicher SEO Blogger, Content Marketing- und SEO Spezialist. Er ist zertifizierter Google und Content Marketing Experte. Bevor er...

Hinterlasse einen Kommentar:

Ähnliche Artikel:

Kostenlose SEO-Analyse

Geben Sie Ihre Website ein.

Schauen Sie, wie SEO-Optimiert Ihre Website ist.

Diese unternehmen vertrauen uns

Kundenmeinungen

5 / 5

Steigere Deinen Traffic!

Jetzt Webseite analysieren ➜

Switzerland Flag