NSA: Bürger und Unternehmen sind nicht geschützt

Maxi

von Maxi

Allgemein
Nsa Buerger

Am vergangenen Dienstag hat Edward Snowden vor dem Europarat über den NSA-Skandal ausgesagt. Man erhoffte sich vor allem Informationen darüber, wie Unternehmen und einfache Internetnutzer ihre Privatsphäre besser schützen und ihre Daten nachhaltig sichern können.

 

Snowden erklärte, dass nur eine umfassende Verschlüsselung, gegen die Massenüberwachung, hilft. Jedoch kann die NSA selbst dann auf verschiedenen Wegen weiter spitzeln – also ist diese Methode auch nicht sicher.

 

Ausserdem sagte Snowden, dass die US-Amerikanischen Sicherheitsbehörden und deren Partner selbst mit 256 Bit angreifen können. Möglich ist das aber nur, wenn die Angriffe einzeln auf das Ziel angepasst werden. Wenn man jedoch versucht Massenüberwachungen durchzuführen, wird man einfacher identifiziert.

 

Ausserdem sind individuelle Anpassungen sehr zeitaufwendig und teuer. Deshalb würde die NSA diese Methode nur gebrauchen, wenn der Aufwand für die gewonnene Information gerechtfertigt ist. Einer anlasslosen Überwachung dürfte also entgegengewirkt werden.

 

Bevor der NSA-Skandal durch den Whistleblower bekannt wurde, haben sich die Unternehmen nicht viel mit diesem Thema befasst. Doch das hat sich geändert.

 

Nun haben viele Unternehmen begonnen eine SSL-Verschlüsselung für die E-Mail-Angebote einzurichten – das ist ein Verfahren, das bereits seit Jahren zum Standard gehören sollte.

 

Edward Snowden hat der US-Regierung und deren Partnern auch vorgeworfen die Bürgerrechte von Millionen In- und Ausländern grundlegend verletzt zu haben.

 

Snowden sagte, dass der US-Geheimdienst NSA weltweit Kommunikationsinhalte speichert und Metadaten auswertet um „Unschuldige ohne jegliche rechtliche Ermächtigung aufzuspüren, abzuhören und zu überwachen.”

 

Verpassen Sie es also nicht, sich von Profis beraten zu lassen und Ihr Unternehmen so gut es geht zu schützen. Engagieren Sie am besten in regelmässigen Abständen einen Hacker, der die Schwachstellen Ihres Systems offen legen kann und unternehmen Sie jederzeit das Notwendige, um Sicherheitslücken zu schliessen.

About Maxi

MaxiMaxi Maxhuni ist leidenschaftlicher SEO Blogger, Content Marketing- und SEO Spezialist. Er ist zertifizierter Google und Content Marketing Experte. Bevor er über SEO bloggt, setzt er Optimierungen gleich selbst durch. Das steigert die Authentizität seiner Blogartikel.



In seiner Rolle als Operations Manager bei der MIK Group, befasst er sich mit den neuesten SEO Trends und Updates. Das ermöglicht ihm Möglichkeiten zu erkennen und im täglichen Business zu implementieren. Dies führt dazu, dass seine Artikel einzigartig und durch persönliche Erfahrungen geprägt sind.



Die Zusammenarbeit mit verschiedensten Kunden, von KMUs bis hin zu internationalen Konzernen, ermöglichen ihm SEO aus allen Blickwinkeln zu verstehen. Das widerspiegelt auch seine Blogartikel, welche alle Zielgruppen ansprechen. Durch die Diversität der täglichen Arbeit sind seine Inhalte umfangreich und zugleich frei von zu viel Fachjargon.



Im operativen Bereich bringt er fast ein Jahrzehnt an Erfahrung mit. Er war ebenfalls Operativer Leiter eines der grössten Outsourcing Unternehmen mit ca. 500 Mitarbeitern.



Seine Artikel teilt er auch gerne via Social Media. Folgen Sie ihm auf LinkedIn, Instagram oder Twitter und bleiben Sie up to date mit den Entwicklungen aus der SEO Welt.

Geschrieben von:

Maxi

Maxi Maxhuni

Maxi Maxhuni ist leidenschaftlicher SEO Blogger, Content Marketing- und SEO Spezialist. Er ist zertifizierter Google und Content Marketing Experte. Bevor er...

Hinterlasse einen Kommentar:

Ähnliche Artikel:

Kostenlose SEO-Analyse

Geben Sie Ihre Website ein.

Schauen Sie, wie SEO-Optimiert Ihre Website ist.

Diese unternehmen vertrauen uns

Kundenmeinungen

5 / 5

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.

© 2012-2020, MIK Group GmbH | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung