Kurze Inhalte oder lange Inhalte: Was ist die richtige Content-Strategie?

Maxi

von Maxi

Content Marketing
Kurze Inhalte oder lange Inhalte

Eine solide Content-Strategie zu entwickeln, ist für die Betreiber von Webseiten wichtig.

Wenn Sie es richtig anstellen, kann Ihre Webseite ein exponentielles Wachstum erleben.

Vermutlich haben Sie diese Aussage schon einmal gehört oder gelesen: Je umfangreicher ein Webseiteninhalt ist, desto besser ist er auch.

Und wahrscheinlich lautete der Nachsatz: Jeder Inhalt auf einer Webseite sollte mindestens 2.000 Wörter umfassen.

Stimmt das? Ja. Und nein.

In einer erfolgreichen Content-Strategie haben beide ihren berechtigten Platz – sowohl die Langforminhalte als auch die Kurzforminhalte.

Sie sollten auch generell keine pauschale Regel für die Mindestanzahl von Wörtern für jedes von Ihnen produzierte Werk festlegen.

Vielmehr möchten wir Sie in die Lage versetzen, zu erkennen, wie Sie den richtigen Content-Typ für einen bestimmten Zweck auswählen.

Im ersten Teil unseres Leitfadens betrachten wir zunächst die Definition der Begriffe sowie deren Vorteile und Nachteile.

Kurzforminhalt vs. Langforminhalt

Lassen Sie uns zu Beginn definieren, was noch als Kurzforminhalt gilt und wo der Langforminhalt beginnt.

Als Webseitenbetreiber sind Sie wahrscheinlich daran gewöhnt, verschiedene Inhaltsformate zu erstellen.

Sie haben neben Blogbeiträgen vermutlich bereits Videos und Infografiken, interaktive Inhalte und anderen Content veröffentlicht.

Dabei haben Sie sicher einen Prozess zur Bestimmung des richtigen Formats entwickelt.

Nun müssen Sie nur noch herausfinden, wie lange Ihr Inhalt jeweils sein sollte.

Wie definiert man kurzen Content?

Als Kurzforminhalt gelten in der Regel Inhalte mit einer Länge von weniger als 1.200 Wörtern.

Das sind üblicherweise schnell und einfach zu verdauende Informationen, die einen bestimmten Bereich eines Themas abdecken.

Sie gehen nicht in die Tiefe und sind nicht sehr detailliert.

Zu den gängigen Formaten von Kurzinhalten gehören:

  • kurze Blogbeiträge
  • Nachrichtenartikel
  • Infografiken
  • E-Mails

Diese Art von Inhalten ist für Ihre Besucher leicht zu konsumieren.

Die geistige Aufnahme des Inhalts dauert nicht lange und er ist normalerweise auch relativ schnell und einfach zu erstellen.

Das Ziel von Kurzinhalten ist meistens, eine einzelne Botschaft schnell und effektiv zu vermitteln.

Wie definiert man langen Content?

Langforminhalte umfassen üblicherweise mehr als 1.200 Wörter.

Dabei handelt es sich um Inhalte, die tief in ein Thema eintauchen und es ausführlich und umfänglich behandeln.

Zu diesem Format gehören unter anderem:

  • detaillierte und lange Blogbeiträge
  • zeitlose Seiten (Evergreen Content) 
  • Anleitungen und Tutorials
  • Onlinekurse und virtuelle Veranstaltungen
  • Übersichtsseiten

Diese Art von Inhalten zielt meist darauf ab, aufzuklären und tiefgehend zu informieren.

Sie sind nicht als schnell konsumierbarer Inhalt gedacht.

Die Webseitenbesucher erwarten ausführliche Antworten auf eine bestimmte Frage oder möchten mehr über ein Thema erfahren.

Allerdings ist diese Art von Inhalten ressourcenintensiv.

Sie sind in der Regel nicht schnell herzustellen und erfordern häufig einen erheblichen Zeitaufwand.

Langforminhalte – besonders die mit zeitlosem Content – bilden oft das Rückgrat einer SEO-Strategie.

Wenn Sie auf Ihrer Webseite mehrere, häufig besuchte Inhalte aufeinander aufbauen, können diese einen konsistenten Traffic liefern und Leads generieren.

Spielt die Länge des Inhalts überhaupt eine Rolle?

Ja, unbedingt.

Das heisst aber nicht, dass längere Inhalte besser sind.

Denn das würde die Antwort aus dem Kontext reissen.

Sie brauchen die richtige Inhaltslänge, um Ihre gesetzten Ziele zu erreichen und die Erwartungen Ihrer Besucher zu erfüllen.

Aus diesem Grund ist es so wichtig zu verstehen, wie man das richtige Inhaltsformat für die unterschiedlichen Intentionen wählt.

Und Sie müssen sich die Zeit nehmen, herauszufinden, was andere Webseiten mit ähnlichem Inhalt wie dem Ihren erfolgreich macht.

Verschiedene Studien zum Thema Rankingfaktor haben eine Verbindung zwischen der Inhaltslänge und höheren Suchrankings gezeigt.

Üblicherweise schneiden längere Inhalte bei der organischen Suche besser ab als kurze.

Doch das liegt nicht nur an der Wortzahl.

Vielmehr liegt der Grund darin, dass viele Suchanfragen detaillierte Ergebnisse und Inhalte verlangen, um einen Stoff umfassend abzudecken.

Sie müssen also Inhalte erstellen, die die Suchanfragen am besten beantworten.

Und das sind nicht immer lange Inhalte.

Erschaffen Sie Inhalte mit der richtigen Länge und im richtigen Format – für Ihre Ziele und für die Erfordernisse der Suchmaschinennutzer.

Kurzforminhalt: Vorteile und Nachteile

Kurze Inhalte haben ihre Berechtigung in jeder Content-Strategie.

Welche Vorteile hat die Erstellung einfacher, direkter Inhalte?

  • Kurze Inhalte sind ein wirkungsvoller Weg, um ein einzelnes Thema schnell zu vermitteln. Die Webseitenbesucher können den Content rasch und mit wenig Aufwand erfassen.
  • Die Herstellung benötigt deutlich weniger Zeit und weniger Ressourcen als ein aufwendiger Langforminhalt.
  • Häufig sind Kurzforminhalte wesentlich einfacher im Responsive Design zu gestalten und damit auch für mobile Geräte besser geeignet.

Was spricht eher gegen die Erstellung von Inhalten in Kurzform?

  • Es ist für den Ersteller schwieriger, ein Thema mit kurzen Inhalten zu vertiefen.
  • Ein kurzer Content kann leicht ins Formelhafte abdriften, wenn Sie nicht aufpassen. Das könnte Ihr Publikum abschrecken.
  • Kurzforminhalte gehören meist nicht zu den zeitlosen Informationen. Das heisst, das Interesse und die Performanz können mit der Zeit weniger werden.

Langforminhalt: Vorteile und Nachteile

Genauso wie kurzer Content haben auch Langforminhalte einen festen Platz in der Marketing-Strategie von erfolgreichen Webseitenbesitzern.

Welche Vorteile bietet die Langform?

  • In den Suchmaschinen rankt eine Webseite üblicherweise besser, wenn die Suchanfrage detaillierte Ergebnisse erfordert.
  • Langforminhalte ranken meist auch für eine höhere Anzahl von Keywords, da sie ein Thema in der Tiefe beleuchten.
  • Die Konversionsrate von Langforminhalten ist im Allgemeinen höher als bei Kurzforminhalten. Das ist hauptsächlich auf die Aufmerksamkeit des Webseitenbesuchers und dessen Absicht zurückzuführen.
  • Lange Inhalte können Sie eher als Vordenker und als Experte in Ihrer Branche positionieren. Besucher nehmen Sie als Marktführer wahr, wenn Sie regelmässig aufklärende, informative Inhalte produzieren, die ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen.

Auf der anderen Seite gibt es aber auch Nachteile, die Langforminhalte mit sich bringen.

  • Zur Erstellung von Langforminhalten benötigen Sie deutlich mehr Zeit und Ressourcen. Dadurch wird normalerweise auch der finanzielle Aufwand höher.
  • Der Ertrag aus dieser Art von Content muss also erkennbar grösser sein als bei Kurzforminhalten. Die höhere Investition in lange Inhalte lohnt sich also nur, wenn Sie höchstwahrscheinlich den gewünschten Nutzen daraus ziehen können.
  • Die ansprechende Darstellung von Langforminhalten auf mobilen Geräten kann oft schwierig sein. Das erhöht die kreative Komplexität und damit ebenfalls den finanziellen Einsatz. Hier gilt auch zu beachten, dass sich die Aufmerksamkeitsspanne von Nutzern, die unterwegs sind, meist reduziert.

Fazit

Denken Sie immer daran, dass der Nutzen verschiedener Arten von Inhalten üblicherweise weit über die reine Suchmaschinenoptimierung hinausgeht.

Unsere fundierte SEO-Beratung schafft schnell Klarheit, wenn Sie unsicher sind, wie Sie Ihre SEO-Strategie am sinnvollsten aufbauen.

Geschrieben von:

Maxi

Maxi Maxhuni

Maxi Maxhuni ist leidenschaftlicher SEO Blogger, Content Marketing- und SEO Spezialist. Er ist zertifizierter Google und Content Marketing Experte. Bevor er...

Hinterlasse einen Kommentar:

Ähnliche Artikel:

Newsletter Abonnieren

Abonnieren Sie noch heute, damit Sie keine der neuesten Beiträge verpassen!

    Diese unternehmen vertrauen uns
    Nau Media Logo
    Novartis Logo
    Hansaplast Logo
    Philips Logo

    Kundenmeinungen

    Google Review
    5 / 5

    Steigere Deinen Traffic!

    Jetzt Webseite analysieren ➜

    Switzerland Flag