Acht Beispiele für Facebook Anzeigen, die tatsächlich funktionieren

von Maxi

Social Media

Wieso sind Facebook Anzeigen so wichtig?

 

Facebook hat im Durchschnitt täglich 1,18 Milliarden aktive Nutzer – von CEOs über Studenten bis hin zu Unternehmen, die unter anderen Facebook Anzeigen schalten. Und während die Gemeinschaft eindeutig da ist, ist es nicht immer einfach, sich mit ihnen aus Marketingsicht zu verbinden.

 

Für Marken reicht das Posting auf Facebook allein nicht mehr aus – besonders für diejenigen, die gerade erst anfangen. Sicher, Sie können Geld in Ihre Bemühungen investieren, um Leute auf Ihre Facebook-Seite zu bringen und sie auf Ihre Website zu schicken, aber das funktioniert nur, wenn Sie schlau sind.

 

Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, ist die Erstellung optimierter Facebook Anzeigen, die auf die richtige Zielgruppe ausgerichtet sind. Mit optimierten Facebook Anzeigen können Sie Ihr PPC-Budget sinnvoll einsetzen und eine positive Rendite für Ihre Investition erzielen.

 

Wie sehen nun optimierte Facebook Anzeigen aus? Wenn Sie nach grossartigen Beispielen suchen, sind Sie bei uns genau richtig. In diesem Beitrag gehen wir schnell auf die drei übergreifenden Formate für Facebook Anzeigen ein: die rechte Spalte, den Desktop-Newsfeed und den mobilen Newsfeed.

 

Dann zeigen wir Ihnen acht verschiedene Arten von Facebook Anzeigen, jeweils mit echten Beispielen – zusammen mit einigen Einsichten, die Sie auf Ihre eigene Facebook Anzeigen anwenden können. Aber bevor wir zu diesen Beispielen kommen, lassen Sie uns die vier Komponenten einer guten Facebook Anzeige (oder einer beliebigen Werbung) unabhängig von ihrem Typ diskutieren.

4 Komponenten erfolgreicher Facebook Anzeigen

1) Sie ist visuell.

Visueller Inhalt wird nicht nur im Facebook-Algorithmus günstiger behandelt, sondern wird auch häufiger geteilt und in Erinnerung behalten, als geschriebener Inhalt. Die Lektion für Facebook-Vermarkter? Unabhängig von der Art der erstellten Anzeige muss Ihr Bild optisch ansprechend sein.

2) Es ist relevant.

Relevanz ist entscheidend für den Erfolg bei der Verwendung von Facebook Anzeigen. Denken Sie daran, dass Sie Geld ausgeben, wenn jemand Ihre Anzeige ansieht oder darauf klickt (abhängig von den Einstellungen, die Sie verwenden). Wenn Sie Anzeigen schalten, die für Ihre Zielgruppe nicht relevant sind, verschwenden Sie Zeit und Geld und werden wahrscheinlich keinen Erfolg mit irgendeiner Art von Werbung sehen.

 

Bereits im Februar 2015 hat Facebook eine Funktion auf der Facebook-Werbeplattform eingeführt, die Ihre Anzeigen bewertet und Ihnen einen Relevanzwert gibt, der dem Anzeigenrang in Google Ads ähnelt. Je relevanter Ihr Anzeigenbild, Ihre Anzeigenkopie und Ihre Zielseite für Ihre Zielgruppe sind, desto höher ist Ihre Punktzahl – und desto günstiger behandelt Facebook Ihre Anzeigen.

3) Es beinhaltet ein verlockendes Wertversprechen.

Ein Wertvorschlag sagt dem Leser, warum er auf Ihre Anzeige klicken sollte, um mehr über Ihr Produkt zu erfahren. Wie unterscheidet sich Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung von anderen? Warum sollte der Nutzer auf Ihre Facebook Anzeige klicken, um Ihre Website zu sehen?

 

Ihr Wertversprechen sollte glaubwürdig sein. Wenn Sie zum Beispiel sagen, dass Sie die besten Sandwiches der Welt haben, werden die Leute nicht deshalb Ihre Webseite besuchen, sondern wenn Sie  20 % Rabatt anbieten. Oder vielleicht hilft das Hinzufügen von Social Proofs – so etwas wie „Sandwiches, die jedes Jahr von über einer Million Menschen geliebt werden! Versuchen Sie es heute und erhalten Sie 20 % Rabatt auf Ihre Bestellung mit diesem Gutschein.“

4) Es hat einen klaren Call-to-Action

Eine schöne und relevante Anzeige ist grossartig, aber ohne einen Call-to-Action (CTA) könnte Ihr Betrachter nicht wissen, was als Nächstes zu tun ist. Fügen Sie ein CTA wie „Jetzt kaufen und X % sparen“ oder „Angebot endet bald“ hinzu und verleihen Sie Ihrem Betrachter ein Gefühl der Dringlichkeit. Ihr CTA sollte Nutzer dazu ermutigen, jetzt auf Ihre Anzeige zu klicken.

Die 3 Hauptformate für Facebook Anzeigen (mit Beispielen)

Format 1: Die rechte Spaltenanzeige

Diese Art von Anzeige ist auf Facebook am traditionsreichsten. Sie wird auf der rechten Seite des Facebook-Newsfeeds eines Nutzers angezeigt. Dies ist die erste Art von Werbung, die Facebook hatte und sie existiert noch heute. Obwohl Anzeigen im Newsfeed aufgrund ihrer nativen Werbungsfunktionen wahrscheinlich höhere Messwerte für die Interaktion erzielen, sollten Anzeigen mit der rechten Spalte nicht vergessen werden.

 

Bei Verwendung dieser Anzeigen werden häufig weniger teure Klicks und Conversions angezeigt. Damit eine Anzeige in der rechten Spalte erfolgreich sein kann, muss sie relevant sein, über einen Wertbeitrag verfügen, eine gute visuelle Darstellung aufweisen und einen Call-to-Action enthalten. Sehen wir uns ein Beispiel an:

Format 2: Die Desktop-Newsfeed-Anzeige

Diese Art von Anzeige wird direkt im Newsfeed eines Nutzers angezeigt, wenn sie auf einem Desktop-Computer auf Facebook zugreifen, und es ähnelt mehr der nativen Werbung. Nach unserer Erfahrung haben diese Anzeigen eine höhere Interaktionsrate als Anzeigen in der rechten Spalte, sie können jedoch auch teurer sein.

 

Diese Anzeigen müssen den Best Practices für organische Facebook-Posts folgen und sowohl ansprechend als auch visuell sein. So sieht eine Anzeige von uns im Newsfeed auf einem Desktop aus:

Format 3: Die mobile Newsfeed-Anzeige

Diese Art von Anzeigen im mobilen Newsfeed wird so wie alle andere organischen Posts von Personen und Seiten angezeigt, denen Sie folgen. So sieht eine mobile Newsfeed-Anzeige von mikseo. aus:

Acht der besten Facebook Anzeigen: Beispiele nach Typ

1) Die Facebook-Videoanzeige

Videoanzeigen erscheinen im neuen Feed des Nutzers ziemlich gross und bieten interessantere Inhalte als statische Posts. Mit 8 Milliarden Videos, die täglich auf Facebook angesehen werden, dient es Werbetreibenden, als interessanter und potenziell rentabler Anzeigetyp, zum Ausprobieren. Brauchen Sie etwas Inspiration? Schauen Sie sich dieses Beispiel von Kay Jewelers an:

2) Die Fotoanzeige

Eine andere Art von Rich-Media-Werbung auf Facebook ist ein Post eines Bildes. Dies ist eine der beliebtesten Arten von Anzeigen, seit Facebook begonnen hat, visuelle Inhalte zu bevorzugen. Die optimale Grösse für Newsfeed-Fotoanzeigen ist 1.200 x 628 Pixel, andernfalls wird Ihr Bild geschnitten. Passen Sie Ihr Bild an die Bedürfnisse der Zielgruppe an und an das, was sie am meisten anspricht. Hier ein Beispiel für eine Fotoanzeige von Jarratt Davis Forex Trader:

3) Die Multi-Produkt-Anzeige

Bei Anzeigen mit mehreren Produkten können Werbetreibende mehrere Produkte in einer Anzeige präsentieren. Zuschauer können durch die Bilder scrollen und einzelne Links zu jedem Produkt anklicken. Sie können mehrere Produkte bewerben, nicht nur Produkte – wie verschiedene Blogposts, E-Books oder Webinare.

 

Diese Anzeigen können im Facebook Power Editor erstellt werden. Hier sehen Sie ein Beispiel für eine Anzeige, die in 4 Schritten aufzeigt wie man Locken in nur 10 Minuten bekommt. Jedes Bild zeigt einen weiteren Schritt, um das ganze attraktiv und selbsterklärend für die Audienz zu machen.

4) Die lokale Anzeige

Lokale Anzeigen auf Facebook funktionieren nur, wenn Ihr Unternehmen über einen physischen Standort verfügt, zu dem Sie versuchen möchten, echten Traffic zu generieren. Wenn Sie in diese Kategorie fallen, dann können lokal ausgerichtete Facebook Anzeigen eine gute Wahl für Sie sein, da Sie auf Facebook auf die Meile zielen können.

 

Wenn in Ihrem Unternehmen ein Angebot oder eine Veranstaltung in Ihrem Geschäft stattfindet, richten Sie einige Facebook Anzeigen ein, die nur für Personen in Ihrer Nähe geschaltet werden. Werden diese Anzeigen einige Tage vor der Veranstaltung auf Mobilgeräten geschaltet oder während die Veranstaltung stattfindet? Vielleicht möchten Sie einige Leute am Tag der Veranstaltung erreichen, die zufällig in der Gegend sind und ihr Facebook-Konto auf ihren Smartphones überprüfen. Nehmen Sie diese Anzeige als Beispiel von Fuki Sushi:

5) Die Angebotsanzeige

Eine Angebotsanzeige ist eine neuere Form von Facebook-Werbung, bei der ein Unternehmen einen Rabatt auf ein Produkt oder eine Dienstleistung bewerben kann, die auf Facebook eingelöst werden können. Der Vorteil davon? Es eliminiert einen Schritt auf der Reise des Käufers, der letztendlich den Umsatz steigert.

 

Die Angebotsanzeige hat viele Vorteile. Erstens führt es den Benutzer direkt zum Angebot. Der Nutzer sieht den Preis und das Angebot des Produktes direkt auf Facebook und beseitigt jegliche zusätzliche Reibung, dass er für das Angebot auf Ihre Website gehen muss. Sie können auch jede Art von Publikum erreichen, die Sie möchten, da alle Ausrichtungsoptionen von Facebook möglich sind.

 

Schliesslich können Sie alle Informationen angeben, die der Benutzer benötigt, um zu entscheiden, ob er sie haben möchte oder nicht, einschliesslich der verwendbaren Zeitspanne, der Anzahl der Personen, die ihn bereits in Anspruch genommen haben, und der genauen Höhe des Angebots. Dadurch werden unqualifizierte Klicks vermieden, die Sie Geld kosten. Hier ist ein Beispiel für ein Angebot Anzeige von VonaWatches:

6) Die Event Anzeige

Ereignisanzeigen bewerben ein bestimmtes Ereignis. Das CTA dieser Anzeigen sendet die Nutzer normalerweise direkt zur Terminvereinbarung-Seite, unabhängig davon, wo sie gehostet wird. Mit dieser Art von Anzeige können Sie eine bestimmte Gruppe von Personen an Ihrer Veranstaltung teilnehmen lassen. Diese werden im Newsfeed der von Ihnen ausgewählten Zielgruppe angezeigt.

 

Veranstaltungen sind ein grosser Teil der meisten Unternehmen, aber es kann schwierig sein, Leute dazu zu bringen, auch nur an einer kleinen Veranstaltung teilzunehmen. Wenn Sie Ihre Veranstaltung für eine bestimmte Zielgruppe auf Facebook bewerben, können Sie die richtigen Teilnehmer ansprechen. Eine gute Anzeige in diesem Format zeigt deutlich den Vorteil der Teilnahme an der Veranstaltung: Der Preis, Text und eine klare CTA, um ein Termin zu vereinbaren:

7) Die Retargeting-Anzeige

Eine Retargeting-Anzeige fördert eine Anzeige für eine bestimmte Liste zuvor identifizierter Personen. Haben Sie jemals Anzeigen gesehen, die Ihnen nach dem Besuch einer bestimmten Website im Internet folgen? Dann haben Sie eine Retargeting-Anzeige gesehen.

 

Facebook hat die gleiche Fähigkeit. Ein Werbetreibender kann zu einer Liste von Leads oder Kunden werben, indem er eine Liste der bereits vorhandenen E-Mail-Adressen in den Power Editor hochlädt, um eine benutzerdefinierte Zielgruppe zu erstellen.

 

Eine gute Retargeting-Anzeige bestätigt, dass die Marke weiss, dass Sie bereits an ihrem Produkt interessiert sind. (Um ehrlich mit Ihnen zu sein … Retargeting kann ein wenig gruselig sein.) Beispiel: Letzte Woche fingen Sie an, nach einer iPhone Schutzhülle zu suchen. Heute erschien diese Anzeige in Ihrem Newsfeed:

8) Der verstärkte Post (Boosted Post)

Ein Boost Post ist ein Bio-Facebook-Post, der ursprünglich auf der Facebook Homepage eines Unternehmens stand und später mit Werbemedium aufgewertet wurde. Dies unterscheidet sich von den oben genannten Anzeigen, da sie nicht im Facebook Ads Manager erstellt werden.

 

Sie können mehr in die Beschreibung aufnehmen, da die Anzahl der Wörter auf gebooteten Beiträgen nicht begrenzt ist, wie dies bei Anzeigen der Fall ist. Sie können auch einen Link in der Kopie haben. Die Nachteile? Mit verstärkten Posts haben Sie weniger Möglichkeiten für Gebote, Targeting und Preise.

 

Sie können auch keine Arten von A / B-Tests ausführen, da Sie einen bereits erstellten Post bewerben und keinen neuen erstellen. Hier ist ein Beispiel für einen verstärkten Beitrag von Bustle, der einen seiner Artikel auf Facebook promotet hat: Sind Ihre Facebook Anzeigen auch so erstellt, wie die Beispiel-Anzeigen oben?

Geschrieben von:

Hinterlasse einen Kommentar:

Ähnliche Artikel:

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.

© 2012-2020, MIK Group GmbH | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung