9 Tipps für die Erstellung Ihres besten SEO-Contents im Jahr 2020

Maxi

von Maxi

Uncategorized

Im Jahr 2020 wird sich der SEO-Content ganz auf die Zielgruppe konzentrieren.

Wenn Sie Ihr Contentmarketing verbessern und einen hohen ROI erzielen möchten, müssen Sie Praktiken anwenden, die Ihnen wirklich zugute kommen.

Content, der einen hohen Rang einnimmt, der den Traffic und die Leads vorantreibt, ist in erster Linie immer nutzerorientiert.

Deshalb verweisen die heutigen Tipps für SEO-Content alle auf Ihren Leser, alias V.I.P. und M.V.P., den Sie kennen und verstehen müssen, um sie richtig zu verstehen.

Denn wenn Sie die richtigen Leute auf die richtige Art und Weise anschreiben, wird Ihr Schreiben und Ihr Content höher steigen.

 

9 Schlüssel für die Erstellung Ihres besten SEO-Contents

Bereit?

Hier sind meine neun Top-Tipps, die Ihnen helfen sollen, Ihre besten (meistgelesenen, meistgeteilten und wertvollsten) Inhalte in diesem Jahr und darüber hinaus zu erstellen.

 

1. Schreiben Sie mit gezielten Keywords an die richtigen Leute

Ihre SEO-Contents erreichen nicht die richtigen Leute, wenn Sie sie nicht mit gezielten Keywords optimieren.

Was meine ich mit „gezielten Keywords“?

Dies sind Schlüsselbegriffe und -phrasen, nach denen Ihre Zielgruppe aktiv in einer Nische sucht.

Um diese Begriffe zu finden, müssen Sie sie zuerst verstehen:

Wer Ihre Zielgruppensegmente sind.
Welche Art von Informationen sie benötigen.
Warum sie diese Informationen benötigen.
Welche Keywords sie verwenden, um sie zu finden.

Das mag viel erscheinen, ist es aber nicht, wenn man es in ein paar Aktivitäten aufschlüsselt:

Publikumsforschung: Identifizieren Sie die Art der Zielgruppe. Dann finden Sie heraus, wo sie sich online versammeln. Sprechen Sie mit ihnen. Befragen Sie sie. Finden Sie ihre persönlichen Gewohnheiten, Vorlieben, demographischen Daten und Statistiken heraus. (Marketing Land hat einen guten Leitfaden für diesen Prozess).
Machen Sie eine Keyword Recherche: Finden Sie relevante, gewinnbringende Keywords, die sich auf Ihr Fachwissen, Ihre Produkte/Dienstleistungen und die Suchabsicht Ihrer Zielgruppe beziehen.
Themenbezogene Recherche: Lassen Sie sich Inhaltliche Themen einfallen, die auf der Grundlage der von Ihnen gefundenen, zielgerichteten Keywords basieren und das was Ihre Zielgruppe lernen/kennenlernen möchte.

 

2. Fokus auf Lesbarkeit

SEO-Content, der sich an die Spitze der SERPs schiesst, hat einiges zu bieten, darunter auch dieses Hauptmerkmal:

Er ist unglaublich lesbar.

Wenn Ihre Zielgruppe auf Ihren Link klickt, bringt jedes einzelne Element auf der Seite die Zielgruppe dazu, zu bleiben und ihn zu lesen.

Und wenn sie bleiben und lesen, lässt das Ihre Seite für Google grossartig aussehen.

Es signalisiert: „Hey, diese Seite ist relevant für die Suchanfrage! Der Nutzer hat die gesuchte Information gefunden!“

Dieses Signal wird Verweilzeit genannt. Es ist die Zeit, die zwischen dem Zeitpunkt, an dem Sie auf ein Suchergebnis klicken, und dem Zeitpunkt, an dem Sie zur Ergebnisseite zurückkehren, vergeht.

Die Lesbarkeit trägt zu längeren Verweilzeiten bei, wobei einige Qualitäten eingeprägt sind:

Übersichtlichkeit
Organisierung
Logik
Einfachheit

Um lesbar zu sein, muss Ihr Content alle Arten von Informationen auf verständliche Weise vermitteln.

Und wenn Ihr Content für mehr Menschen verständlich ist, bleiben mehr Menschen länger, was Ihren Google-Rankings zugute kommt.

 

3. Vertiefen Sie Ihren Content

Ein grosser SEO-Trend ist die Erstellung von Inhalten, die tiefer und weiter in ein Thema hineingehen.

Dies wirkt sich auf höhere Rankings aus, da Google laut dem digitalen Vermarkter Eric Enge „seinen Fokus“ auf die Qualität des Contents intensiviert.

Das sagte Enge in einem kürzlich erschienenen Trend-Post von Danny Goodwin auf SEJ:

„Wir haben die SEO-Performance einer Reihe von verschiedenen Websites verfolgt. Die Sites, die eine aussergewöhnliche Tiefe in der Berichterstattung über qualitativ hochwertigen Content lieferten, stiegen buchstäblich in den Rankings nach oben. Sites, die in ihrer inhaltichentlichen Tiefe schwächer waren, litten im Vergleich darunter.“

Ausserdem wird sich dieser Trend laut Enge fortsetzen.

Wie sollte man also vorgehen, um tiefere Inhalte zu schaffen?

Schreiben Sie Langform-Blog-Posts – denken Sie an 1200 Wörter oder mehr.
Erforschen Sie Themen, die viele verschiedene Facetten und Blickwinkel haben.
Schreiben Sie ultimative Leitfäden.
Gehen Sie über die oberflächliche Recherche hinaus. Statt einer oberflächlichen Google-Suche versuchen Sie es mit Google Scholar, JSTOR oder Branchenpublikationen, um neue Daten und Studien zu finden.

 

4. Verbessern Sie Ihre Seitengeschwindigkeit

Eine einfache Möglichkeit, Ihr SEO-Content im Jahr 2020 zu verbessern:

Verbessern Sie die Geschwindigkeit Ihrer Seite.

Helfen Sie Ihren Seiten und Ihrem Content, schneller zu laden und anzuzeigen.

Je langsamer Ihre Seitengeschwindigkeit ist, desto frustrierter werden Sie Ihre Nutzer machen.

Wer will schon herumsitzen und darauf warten, dass eine Website geladen wird?

Laut einem Bericht der BBC News wartet die Hälfte der Käufer nicht länger als 3 Sekunden auf das Laden einer Einzelhandelsseite.

Und Untersuchungen der Nielsen Norman Group haben ergeben, dass die meisten Nutzer die Seiten innerhalb von 10-20 Sekunden verlassen.

 

5. In Visuals investieren

Artikel mit relevanten Bildern werden 94 Prozent häufiger angesehen als Artikel ohne Bilder.

Das liegt daran, dass wir buchstäblich darauf angewiesen sind, Bilder wahrzunehmen und auf sie zu reagieren.

Die Auswirkungen des Einfügens gut gestalteter, qualitativ hochwertiger Bilder in Ihr Content sind viel grösser als das Einfügen von einigen übermässig verwendeten Archivfotos.

Ihr Content wird mit den richtigen Bildern viel einheitlicher. Es sieht professioneller und massgeblicher aus, daher ist es eine gute Idee, für eine bessere SEO in sie zu investieren.

 

6. Stellen Sie die Fakten zur Verfügung (und zitieren Sie sie richtig)

Heutzutage macht es das Internet fast jedem „Experten“ leicht, absurde Behauptungen aufzustellen, ohne dass es dafür Daten gibt. (Schauen Sie sich das Snopes Junk-News-Archiv an, um zu sehen, was ich meine).

Das bedeutet, dass diejenigen, die in ihrem Content unterstützende Fakten, Quellen und Daten bereitstellen, sich leicht zum Besseren unterscheiden.

Der Schlüssel für vertrauenswürdige SEO-Content: Recherche!

 

7. Formatieren von Inhalten für die Featured snippets

Die Featured snippets finden in den SERPs in letzter Zeit grosse Beachtung, und das wird sich auch fortsetzen.

Laut Google können diese kleinen Informationsblöcke auf einer Ergebnisseite erscheinen, wenn ein Nutzer eine Frage stellt.

Wie Sie sehen können, erhalten die Featured snippets den ersten Platz an der Spitze der Seite – ein äusserst wünschenswerter Platz!

Das liegt daran, dass die „Featured Snippets“ tatsächlich den Verkehr von der Nummer 1 abwerfen.

Um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Ihr Content für einen Featured snippet „gesnipped“ wird, gibt es einige Taktiken, die Sie ausprobieren können:

Beantworten Sie definitiv Fragen in Ihrem Content .
Erstellen Sie Ihren Content in höchstmöglicher Qualität.
Verwenden Sie nummerierte und aufgezählte Listen.
Fügen Sie Statistiken und Daten ein.
Strukturieren Sie Ihren Content logisch.

 

8. Seien Sie der Experte

Heutzutage schätzt Google Autorität/Experten-Autorenschaft bei Content mehr denn je.

Der Ruf ist wichtig.

Gemäss den kürzlich aktualisierten Google-Richtlinien zur Bewertung der Suchqualität tragen sowohl der Ersteller des Contents als auch die Geschichte dieser Person zur Qualität einer Seite bei.

Der Nachweis der Reputation kann Folgendes umfassen:

Erfahrung in der ersten Person (d. h. Sie haben in 10 Jahren ein Buch über das Handwerk erstellt und veröffentlicht, oder Sie sind ein erfahrener Reiter und haben Reitunterricht genommen usw.)
Was das Internet über Sie sagt (z.B. Rezensionen, Foren, Biographien, Nachrichten und Wikipedia-Artikel usw.)

Zu diesem Zweck sind eine Infoseite auf Ihrer Website sowie die Bio-Seiten der Autoren für Ihren Blog für die Reputationsbildung unerlässlich.

Vergessen Sie nicht, auch Bios für alle Ihre Gast-Blogging-Möglichkeiten zu erstellen.

 

9. Originelle Recherche betreiben

 

Originalrecherche ist ein riesiger Link-Magnet für SEO-Content.

Sie können neue Statistiken, Studien, Informationen und Recherchen in Ihre Arbeiten einbeziehen. So werden Sie eine Menge Möglichkeiten für andere Websites auslassen, um zu Ihnen zu verlinken und Ihre Ergebnisse zu zitieren. Ganz zu schweigen von dem unglaublichen Wert für Ihre Branche und Ihre Zielgruppe.

Darüber hinaus:

74 Prozent der Marketingexperten geben an, dass sie aufgrund von Originalrecherchen mehr Websiteverkehr hatten.
63 Prozent gaben an, dass sie mehr soziale Anteile sehen.

Unnötig zu sagen, dass Recherche eine grossartige Möglichkeit ist, Ihren SEO-Content zu verbessern.

Einige OG-Rechercheideen:

Machen Sie eine Fallstudie auf der Grundlage Ihres Markenerfolgs oder -misserfolgs – beides sind wertvolle Lehrmittel.
Führen Sie eine Umfrage in Ihrer Branche durch und stellen Sie die Ergebnisse zusammen.
Analysieren Sie Ihre eigenen Daten/Metriken und veröffentlichen Sie Ihre Rechercheergebnisse.

Sind Sie bereit, den SEO-Content in 2020 zu rocken?

Publikumsfokussiertes SEO-Content wird im Jahr 2020 eine heisse Sache sein.

Wenn Sie sich darauf konzentrieren, was Ihre Zielgruppe braucht und von Ihrem Content erwartet, werden die Vorteile gigantisch sein.

Nutzen Sie die Tipps in diesem Artikel, um anzufangen!

Quelle: https://www.searchenginejournal.com/best-seo-content-tips/284899/

 

About Maxi

MaxiMaxi Maxhuni ist leidenschaftlicher SEO Blogger, Content Marketing- und SEO Spezialist. Er ist zertifizierter Google und Content Marketing Experte. Bevor er über SEO bloggt, setzt er Optimierungen gleich selbst durch. Das steigert die Authentizität seiner Blogartikel.



In seiner Rolle als Operations Manager bei der MIK Group, befasst er sich mit den neuesten SEO Trends und Updates. Das ermöglicht ihm Möglichkeiten zu erkennen und im täglichen Business zu implementieren. Dies führt dazu, dass seine Artikel einzigartig und durch persönliche Erfahrungen geprägt sind.



Die Zusammenarbeit mit verschiedensten Kunden, von KMUs bis hin zu internationalen Konzernen, ermöglichen ihm SEO aus allen Blickwinkeln zu verstehen. Das widerspiegelt auch seine Blogartikel, welche alle Zielgruppen ansprechen. Durch die Diversität der täglichen Arbeit sind seine Inhalte umfangreich und zugleich frei von zu viel Fachjargon.



Im operativen Bereich bringt er fast ein Jahrzehnt an Erfahrung mit. Er war ebenfalls Operativer Leiter eines der grössten Outsourcing Unternehmen mit ca. 500 Mitarbeitern.



Seine Artikel teilt er auch gerne via Social Media. Folgen Sie ihm auf LinkedIn, Instagram oder Twitter und bleiben Sie up to date mit den Entwicklungen aus der SEO Welt.

Geschrieben von:

Maxi

Maxi Maxhuni

Maxi Maxhuni ist leidenschaftlicher SEO Blogger, Content Marketing- und SEO Spezialist. Er ist zertifizierter Google und Content Marketing Experte. Bevor er...

Hinterlasse einen Kommentar:

Ähnliche Artikel:

Kostenlose SEO-Analyse

Geben Sie Ihre Website ein.

Schauen Sie, wie SEO-Optimiert Ihre Website ist.

Diese unternehmen vertrauen uns

Kundenmeinungen

5 / 5

Steigere Deinen Traffic!

Jetzt Webseite analysieren ➜

Switzerland Flag