7 Tipps, wie Start-ups durch SEO auch mit kleinem Budget wachsen

Maxi

von Maxi

SEO News
Conversion Optimierung

Start-up-Unternehmen sind ständig auf der Suche nach Wachstumsstrategien, für die sie wenig oder kein Geld einsetzen müssen.

Die Suchmaschinenoptimierung (engl. Search Engine Optimization – SEO) ist eine davon.

SEO erfordert kein grosses Budget und bringt, wenn Sie es richtig machen, kostenlosen Traffic.

Es gibt drei gute Gründe, warum Ihr Start-up in die Suchmaschinenoptimierung investieren sollte:

  • Interessenten suchen zuerst nach einem Produkt und nicht nach Ihnen bzw. Ihrer Marke.
  • Auch wenn Sie eher ein Nischenprodukt verkaufen, werden Menschen online danach suchen.
  • Sie erhalten kostenlosen organischen Traffic und können ihn skalieren.

Komplett kostenlos ist SEO natürlich nicht, denn Sie müssen ja in die Erstellung und Optimierung von Inhalten investieren.

Aber Sie zahlen eben nicht für jeden Nutzer und jeden Besuch – anders als bei Anzeigen.

Wir zeigen Ihnen mit den folgenden sieben Tipps, wie Sie Suchmaschinenoptimierung gezielt für Ihr Start-up einsetzen können.

1. Holen Sie sich die erforderliche Freigabe

Wen müssen Sie zunächst überzeugen, um SEO in Ihrem Start-up zu betreiben?

Jemanden aus der Geschäftsleitung des Unternehmens, Investoren, Ihr Marketingteam oder vielleicht sogar Sie selbst?

Erklären Sie, dass SEO keine Investition ist, die sich über Nacht rechnet.

Es braucht Zeit, um Keyword-Recherchen durchzuführen, Inhalte zu erstellen und diese zu bewerben.

Auch dauert es einige Zeit, bis Google oder eine andere Suchmaschine Ihre Inhalte crawlt und indiziert.

Überzeugen Sie die Entscheider von den Vorteilen der Suchmaschinenoptimierung, zum Beispiel im Content-Marketing:

  • Schafft Aufmerksamkeit und zieht potenzielle Kunden an
  • Hilft, Ihre Webseitenbesucher zu binden und Glaubwürdigkeit aufzubauen
  • Unterstützt die Konvertierung von Kunden
  • Erhöht die Loyalität und das Engagement der Kunden

2. Legen Sie Ziele fest und bereiten Sie Ressourcen vor

Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es, potenzielle Nutzer über die organische Suche zu erreichen und sie in Kunden zu verwandeln.

Dazu benötigen Sie einige Ressourcen, die auch Kosten bedeuten.

Damit Suchmaschinenoptimierung funktionieren kann, müssen Sie in die Recherche, einen optimierten Content, Backlinks und Messtools investieren.

Möglicherweise müssen Sie dies in Ihrem Start-up-Unternehmen mit einem kleinen Team oder alleine bewältigen – sofern Sie keinen SEO-Experten einstellen können.

Doch glücklicherweise gibt es viele kostenlose Tools im SEO-Bereich, auch wenn diese nur begrenzte Daten liefern.

3. Wie sieht es mit der technischen Optimierung aus?

Technische Suchmaschinenoptimierung ist der Prozess der Perfektionierung Ihrer Webseite.

Sie helfen damit Suchmaschinen wie Google, Ihre Seiten zu finden, zu crawlen, zu verstehen und zu indizieren.

Kann Google all diese Dinge nicht durchführen, sind Ihre Chancen auf ein Ranking niedrig bis nicht vorhanden.

4. Führen Sie eine Keyword-Recherche durch

Bei der Keyword-Recherche finden Sie, wonach Ihre Zielkunden in Google suchen.

Das Ergebnis analysieren Sie und vergleichen die Begriffe, um Ihre besten Chancen zu priorisieren.

Vor der endgültigen Auswahl von Keywords müssen Sie jedoch auch noch weitere Faktoren berücksichtigen.

Dazu gehören beispielsweise die Suchabsicht, der Markenwert der Konkurrenz und das Traffic-Potenzial.

5. Erstellen Sie hochwertige Inhalte

Mit optimiertem Content ziehen Sie organischen Traffic an.

Um dies zu erreichen, müssen Sie Ihre Webseitenbesucher verstehen.

Verknüpfen Sie dazu Ihre SEO-Ergebnisse mit Ihrer Marktforschung.

Das entscheidende Element Ihrer Markteinführungsstrategie ist Ihre Zielgruppe.

Erstellen Sie vor der Inhaltskreation eine sogenannte Käufer-Persona, einen halbfiktionalen Archetyp, der die gemeinsamen Merkmale Ihrer Kunden repräsentiert.

Gestalten Sie Ihre Inhalte mit Blick auf die Suchabsicht Ihrer potenziellen Interessenten.

Das ist wichtig, da Google hilfreiche Inhalte einstufen möchte.

Das Schreiben, Aufnehmen und Erstellen von Inhalten ist im Allgemeinen eine sehr persönliche Sache.

Jeder Autor, jede Autorin hat eine unterschiedliche Arbeitsweise und eine unterschiedliche Herangehensweise an das kreative Verfassen von Texten.

Vor allem in einem kleinen Start-up haben die Aufgaben in der Regel ein gewisses Mass an Autonomie.

Geht es jedoch um die Erstellung von Inhalten für Unternehmen, ist es sinnvoll, eine bestimmte Vorgehensweise zu entwickeln.

Und vor einer Veröffentlichung von Content sollten Sie grundsätzlich Feedback einholen.

Das Gute daran ist, dass Ihnen die Entwicklung effizienter Praktiken gleich am Anfang später hilft, Ihren Inhaltserstellungsprozess zu skalieren.

Um Ihre Arbeitsweise noch effizienter zu gestalten, können Sie bestimmte Inhalte in einem zweiten Schritt für weitere Medienkanäle umfunktionieren.

So lässt sich noch mehr aus jedem verfassten Text herausholen.

Diese Strategie funktioniert nicht nur für Start-ups hervorragend, sondern auch für grosse Unternehmen.

6. Nutzen Sie Links

Starten Sie mit etwas Einfachem, und zwar dem Verlinken zwischen verschiedenen Seiten auf derselben Webseite.

Wenn Sie auf Ihrer Webseite intern verlinken, helfen Sie dabei, dass neue Seiten von Suchmaschinen gefunden werden.

Das liegt daran, dass ein Crawling-Pfad zur neuen Seite bereitgestellt wird.

Ausserdem geben Sie die Linkautorität zwischen Ihren Seiten weiter und können so Ihre leistungsschwachen Seiten optimieren.

Zusätzlich helfen Sie Suchmaschinen zu verstehen, worum es auf einer Seite geht.

Das ist wichtig, da Google die Bedeutung Ihrer Inhalte verstehen muss, wenn Sie für relevante Keywords ein Ranking erzielen möchten.

Ein kleiner Hinweis: Es gibt immer schon jemanden, der die Wege vor Ihnen geebnet hat.

Scheuen Sie sich daher nicht, die Links Ihrer Konkurrenten auszuspionieren.

Analysieren Sie die Links Ihrer Wettbewerber und prüfen Sie, ob Sie bestimmte Links übernehmen können.

Denn einige davon werden möglicherweise aus Quellen stammen, auf die Sie auch verweisen könnten.

Dazu gehören zum Beispiel sinnvolle Apps oder Rezensionen etc.

Prüfen Sie auch die Backlinks.

Welche haben Ihren Konkurrenten beim Ranking geholfen und können Sie deren angewendete Strategien und Taktiken übernehmen?

7. Messen Sie Ihren Erfolg

Auf welche Kennzahlen und Messwerte sollten Sie sich dabei konzentrieren?

Abhängig von den Zielen, die Sie verfolgen, sollten Sie diese SEO-Kennzahlen messen:

  • Den organischen Traffic, also die Anzahl der Besuche, die Sie von den SERPs (Search Engine Result Pages – Suchmaschinenergebnisseiten) erhalten. Nutzen Sie dazu beispielsweise Google Analytics und die Google Search Console.
  • Die organischen Keywords, für die Ihre Webseite rankt. Auch hier helfen zum Beispiel Google Analytics und Google Search Console.
  • Keyword-Rankings, also wo Sie im Zeitverlauf für erfasste Keywords in den SERPs ranken.
  • Backlinks von anderen Webseiten zu Ihrer Webseite. Backlinks sind einer der wichtigsten Rankingfaktoren überhaupt.

Es gibt diverse kostenlose Tools zur Verfolgung Ihrer wichtigsten Kennzahlen.

Die gebührenpflichtigen Versionen ermöglichen es Ihnen üblicherweise, mehr Daten und Einblicke zu erhalten und erweiterte Filter zu verwenden.

Fazit

Ein geringer finanzieller Einsatz genügt, um Ihren organischen Traffic mit Suchmaschinenoptimierung zu steigern.

Mit unentgeltlichen Tools kommen Sie schon ziemlich weit und die kostenpflichtigen werden Ihr Budget nicht sprengen.

Auch wenn aller Anfang schwer ist, sollten Sie nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.

Sobald Sie Ihre Strategie umgesetzt haben, können Sie immer wieder dieselben Taktiken anwenden und konsistente Ergebnisse erzielen.

Gerne unterstützen wie Sie dabei und zeigen Ihnen mit unserer SEO-Beratung probate Möglichkeiten auf.

Geschrieben von:

Maxi

Maxi Maxhuni

Maxi Maxhuni ist leidenschaftlicher SEO Blogger, Content Marketing- und SEO Spezialist. Er ist zertifizierter Google und Content Marketing Experte. Bevor er...

Hinterlasse einen Kommentar:

Ähnliche Artikel:

Newsletter Abonnieren

Abonnieren Sie noch heute, damit Sie keine der neuesten Beiträge verpassen!

    Diese unternehmen vertrauen uns
    Nau Media Logo
    Novartis Logo
    Hansaplast Logo
    Philips Logo

    Kundenmeinungen

    Google Review
    5 / 5

    Steigere Deinen Traffic!

    Jetzt Webseite analysieren ➜

    Switzerland Flag