10 Tipps, wie Sie mit Emotionen Ihren Content 10-mal besser machen

Maxi

von Maxi

Content Marketing
10 Tipps: Emotionen & Content

Niemand mag stumpfsinnigen Content oder langweilige Bilder auf einer Webseite.

Sind Sie schon einmal auf so ein Exemplar gestossen und haben die Seite nach kürzester Zeit wieder verlassen?

Die Chance des Webseitenbetreibers, Sie als Kunden zu gewinnen, war damit vertan.

Sein Content-Marketing hat nicht wirklich gut funktioniert.

Wie aber schafft man es, die Leser mit überzeugenden Inhalten an sich zu binden?

Emotion ist die geheime Zutat.

Schicken Sie Ihre Webseitenbesucher auf eine emotionale Customer-Journey.

Wir zeigen Ihnen, wie: mit diesen zehn einfachen Möglichkeiten, Ihre Inhalte zehnmal besser zu machen.

1. Lassen Sie Ihren Content eine Geschichte erzählen

storytelling-mit-content

Nutzen Sie Storytelling für Ihre Inhalte.

Das ist eine effektive Methode, um die Aufmerksamkeit Ihrer Webseitenbesucher zu erregen und sie emotional zu binden.

Jeder möchte wissen, was als nächstes passiert, besonders dann, wenn er sich mit dem Helden der Geschichte identifizieren kann.

Die Geschichte Ihres Unternehmens kann den Sympathiefaktor Ihrer Marke erhöhen.

Erzählen Sie Ihren Lesern beispielsweise, wie und warum Ihr Unternehmen gegründet wurde.

Welche Herausforderungen haben Sie gemeistert, welche Ziele haben Sie vor Augen?

Wie sind Sie selbst zu den Produkten oder der Dienstleistung gekommen, die Sie heute anbieten?

Gab es einen (emotionalen) Grund, der Ihre Entscheidung massgeblich beeinflusst hat?

2. Geben Sie Ihren Lesern das Gefühl, etwas Besonderes zu sein

Wenn Sie Ihren Lesern das Gefühl vermitteln, bemerkenswert zu sein, können Sie damit deren Kaufentscheidungen antreiben.

Verbraucher kaufen häufig Produkte, um sich einzigartig oder anderen Menschen gegenüber überlegen zu fühlen.

Nutzen Sie diesen Antrieb, um ein starkes Image für Ihre Marke aufzubauen.

eine-agentur-mit-herz

Ihre Webseitenbesucher möchten sich nach dem Kauf hervorragend fühlen.

Gestalten Sie Ihren Content entsprechend: Was Sie anbieten, ist hochwertig, unverwechselbar und vielleicht sogar exklusiv.

Natürlich dürfen Sie dabei nicht mehr versprechen, als Sie halten können.

3. Verleihen Sie Ihren Kunden eine gewisse Macht

Haben Sie einen besonders treuen Kunden?

Fragen Sie ihn, ob Sie eine Referenzgeschichte über ihn erstellen dürfen – zum Beispiel in einem Video.

kundenreferenz

Zeigen Sie eine zufriedene Person, mit der sich Ihre Besucher identifizieren können.

Nutzen Sie Content-Marketing auch, um Ihre Kunden mitbestimmen zu lassen.

Beispiel:

Sie brauchen einen Namen für ein neues Produkt.

Lassen Sie Ihre Kunden Vorschläge einreichen und am Ende über drei von Ihnen ausgewählte Namen abstimmen.

Wer aktiv bei der Namensfindung beteiligt war, wird das Produkt auch eher kaufen.

Damit die Strategien für emotionales Marketing funktionieren, müssen Sie allerdings Ihr Publikum kennen.

Denken Sie also auch daran, eine Zielgruppenanalyse im Vorfeld durchzuführen.

4. Nutzen Sie die Angst der Menschen, etwas zu verpassen

Die Angst, uns könnte eine Chance entgehen, ist eine starke Emotion.

Niemand will ein tolles Geschäft verpassen.

Wenn Sie bei Ihren Besuchern ein Gefühl von Dringlichkeit erzeugen können, werden die Leser länger am Ball bleiben.

Beispielsweise könnten Sie ein Produkt oder eine Dienstleistung nur für eine begrenzte Zeit anbieten.

kundenpsychologie

Quelle: impulse.de

Wer von uns hat nicht schon einmal ein limitiertes Produkt gekauft, nur weil es später nicht mehr erhältlich sein würde?

Eine Alternative ist eine exklusive Mitgliedschaft oder ein Treueprogramm.

Wer sich sorgt, dass er etwas verpassen könnte, wird sich mehr für Ihre Marke interessieren.

5. Schaffen Sie ein Gefühl der Zugehörigkeit im Content

Menschen möchten sich akzeptiert, gemocht und wichtig fühlen.

Geben Sie ihnen das Gefühl, Teil einer eingeschworenen Gemeinschaft zu sein.

Das erreichen Sie, indem Sie Ihre Marke (Brand) als Club oder Lifestyle präsentieren und nicht nur als Business.

Nehmen Sie Coca-Cola oder Apple.

Beide Marken haben in ihr Content-Marketing eine starke gesellige und emotionale Komponente integriert.

Viele ihrer Kunden betrachten den Konsum bzw. die Verwendung der Produkte als Teil ihres Lebensstils – sogar ihrer Identität.

Schaffen Sie mit emotionalem Content ein starkes Markenimage und ein Gefühl der Exklusivität rund um Ihr Produkt.

6. Beginnen Sie mit einer Portion Ungewissheit

Unbeantwortete Fragen sind faszinierend.

Deshalb beginnen auch so viele Webseiteninhalte damit.

Die Menschen wollen die Antwort wissen, also lesen sie weiter.

Wenn Sie die Leser länger an Ihre Inhalte binden möchten, seien Sie geheimnisvoll.

Ein kleines Mysterium weckt die Neugier.

Formulieren Sie Ihre Überschrift also als Frage.

beispiel-sistrix-frage-header

Und im Folgetext geben Sie den Lesern die Antwort.

Möchten Sie sie auf eine Unterseite führen, stellen Sie eine weitere Frage, die Sie dann dort beantworten.

7. Bieten Sie Ihren Lesern das Erreichen ihrer Ziele an

Sich persönliche Ziele zu setzen und erfolgreich bei der Durchführung zu sein, sind hochemotionale Themen.

Wünsche, Ängste und Selbstwertgefühle können selbst in den oberflächlichsten Zielen verankert sein.

Finden Sie heraus, was Ihre Zielgruppe erreichen will.

Auch hier ist die Zielgruppenanalyse die Basis für Ihren Erfolg.

Starten Sie eine Umfrage, sprechen Sie mit Ihren Webseitenbesuchern.

Nutzen Sie Ihre Erkenntnisse, um Ihren Content gezielt, um diese Emotionen herum aufzubauen.

Kaufentscheidungen werden grösstenteils durch unbewusste Faktoren bestimmt.

Zeigen Sie Ihren Besuchern, dass sie mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung das bekommen, was sie sich wünschen.

8. Bringen Sie Ihre Besucher zum Lachen

Content-Marketing muss nicht immer ernst sein.

Würzen Sie Ihre Inhalte mit Humor.

Sie zeigen damit, dass sich Ihre Marke selbst nicht zu ernst nimmt.

Fügen Sie ein oder zwei amüsante Absätze oder Artikel hinzu und beobachten Sie, wie das bei Ihren Lesern ankommt.

Doch Vorsicht: Humor ist nicht für jede Situation geeignet.

Achten Sie auf eine angemessene Wortwahl und schreiben Sie nichts, das als unsensibel oder beleidigend empfunden werden könnte.

Auch sollte Ihr Humor nicht die authentische Stimme Ihrer Marke übertönen.

9. Überraschen Sie Ihre Leser

Sind Ihre Inhalte nicht einprägsam genug?

Fügen Sie ein Überraschungselement hinzu und verhelfen Sie Ihren Besuchern zu einem Aha-Moment.

Können Sie mit überraschenden Fakten aufwarten, die die meisten Menschen zunächst nicht glauben würden?

Öffnen Sie Ihren Kunden die Augen mit einem Wow-Effekt.

leser-ueberraschen

Ihre Leser werden sich genau deshalb an Ihre Marke erinnern.

Auch eine unerwartete Wendung in Ihrer Geschichte sorgt dafür, dass Ihre Webseite noch lange im Gedächtnis Ihrer Besucher bleibt.

10. Schaffen Sie ein Gefühl der Wiedererkennung

Viele erfolgreiche Unternehmen integrieren Popkultur oder aktuelle Medienereignisse in ihre Marketing-Kampagnen.

Google nutzte beispielsweise den Film „Hangover“ für einen Werbespot: Über Google Assistant kann ein Darsteller auf dem Pixel 3 direkt sehen, was sich in der vergangenen Nacht abgespielt hat.

Überlegen Sie, welche Art von Unterhaltung Ihre Besucher mögen.

Verwenden Sie Verweise auf klassische Fernsehsendungen, aktuelle Blockbuster oder Zitate von Prominenten.

Achten Sie jedoch darauf, dass Sie keine Urheberrechte verletzen.

Fazit

Emotionen sind der Schlüssel zu einprägsamen und effektiven Inhalten.

Setzen Sie positiv besetzte Gefühle wie Vergnügen, Macht oder Zusammengehörigkeit für Ihre Content-Marketing-Strategie ein.

Aber scheuen Sie sich nicht, auch negative Emotionen wie Angst zu verwenden, um Ihre Leser zum Handeln anzuregen.

Sie finden unsere Vorschläge prima, wissen aber nicht, wie Sie sie jetzt umsetzen sollen?

Dann hätten wir noch einen elften Tipp für Sie:

Nutzen Sie unsere Erfahrung und Expertise und profitieren Sie von unserer SEO-Beratung.

Geschrieben von:

Maxi

Maxi Maxhuni

Maxi Maxhuni ist leidenschaftlicher SEO Blogger, Content Marketing- und SEO Spezialist. Er ist zertifizierter Google und Content Marketing Experte. Bevor er...

Hinterlasse einen Kommentar:

Ähnliche Artikel:

Newsletter Abonnieren

Abonnieren Sie noch heute, damit Sie keine der neuesten Beiträge verpassen!

    Diese unternehmen vertrauen uns
    Nau Media Logo
    Novartis Logo
    Hansaplast Logo
    Philips Logo

    Kundenmeinungen

    Google Review
    5 / 5

    Steigere Deinen Traffic!

    Jetzt Webseite analysieren ➜

    Switzerland Flag